Volkach

Nach Hanau: Volkacher halten Mahnwache gegen Gewalt

Rund hundert Personen bildeten bei der Mahnwache in Volkach auf dem Marktplatz kleine Grüppchen und diskutierten über den Anschlag in Hanau.
Foto: Hanns Strecker | Rund hundert Personen bildeten bei der Mahnwache in Volkach auf dem Marktplatz kleine Grüppchen und diskutierten über den Anschlag in Hanau.

"Thomas – toll, dass du das organisiert hast!" Diesen und ähnliche Aussprüche hörte man am Ende von vielen Teilnehmern, die sich zu einer Mahnwache am Freitagabend anlässlich des schrecklichen Verbrechens in Hanau am Volkacher Marktplatz  eingefunden hatten. Der Volkacher Thomas Bachus-Bohacsek hatte die spontane Idee, über verschiedene Netzwerke die Bewohner dazu zu animieren. Obwohl der Aufruf sehr kurzfristig war, kamen etwa 100 Personen, die sich unter dem Motto "Aufstehen gegen Hass und Gewalt" zusammenfanden. "Jeder hat gemeint, da muss man was machen", sagte eine Volkacherin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!