Gaibach

Nach vier Generationen: Der "Goldene Löwe" in Gaibach schließt

Am 19. Dezember können Gäste zum letzten Mal in dem Traditionsgasthof essen. Der Entschluss, das Traditionshaus in der vierten Generation zu schließen, hat mehrere Gründe.
Seit vier Generationen ist der 'Goldene Löwe' in Gaibach in Familienbesitz. Beate Herbig und Albin Lorey führen ihn seit 32 Jahren und sind stolz auf ihre Vorfahren, die von der Wand herab das Geschehen am Stammtisch beobachten.
Seit vier Generationen ist der "Goldene Löwe" in Gaibach in Familienbesitz. Beate Herbig und Albin Lorey führen ihn seit 32 Jahren und sind stolz auf ihre Vorfahren, die von der Wand herab das Geschehen am Stammtisch beobachten. Foto: Peter Pfannes
Seit 117 Jahren ist der "Goldene Löwe" in Gaibach in Familienbesitz. Am 19. Dezember dieses Jahres haben Inhaber Albin Lorey und seine Lebenspartnerin Beate Herbig ihren letzten Arbeitstag in dem Gasthof. Ihr Entschluss, das Traditionshaus in der vierten Generation zu schließen, hat verschiedene Gründe: das Lebensalter, der Personalmangel und die für Kleinbetriebe stark zunehmende Bürokratie.