Scheinfeld

Naturpark Steigerwald hat sein Wanderwegekonzept vorgestellt

Der Naturpark Steigerwald präsentierte sich beim Informationstag der Naturparke im Bayerischen Landtag in München. Das Bild zeigt (von links) Naturpark-Ranger Pawel Malec, Geschäftsführerin Sandra Baritsch, die Landtagsabgeordneten Steffen Vogel und Hans Herold, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, Landrat und stellvertretender Naturpark-Vorsitzender Helmut Weiß.
Foto: Bayerischer Landtag | Der Naturpark Steigerwald präsentierte sich beim Informationstag der Naturparke im Bayerischen Landtag in München.

Der Naturpark Steigerwald präsentierte sich beim Informationstag der Naturparke im Bayerischen Landtag in München. Alle 19 bayerischen Naturparke stellten sich und ihre Arbeit vor und brachten kulinarische Spezialitäten aus den Naturparken mit.

Eröffnet wurde der Informationstag von Landtagspräsidentin Ilse Aigner, die die Bedeutung dieser besonderen Gebiete für Bayern betonte. "Wir haben in den vergangenen Jahren die Naturparke immer wieder im Fokus der Aufmerksamkeit, aber auch im Fokus unserer Beschlüsse gehabt", sagte Aigner. So habe der Bayerische Landtag die Verwaltungskostenpauschale für die Trägervereine erhöht. Damit sei die Einstellung von bayernweit mittlerweile 40 Naturpark-Rangern ermöglicht worden. Drei davon arbeiten seit Frühjahr vergangenen Jahres im Naturpark Steigerwald. Mit in München dabei waren Ranger Pawel Malec und Naturpark-Geschäftsführerin Sandra Baritsch.

Neue Organisation ist nötig

Anton Knapp, Landrat und Vorsitzender des Naturparkverbands Bayern, konstatierte den bayerischen Naturparken in seinem Grußwort eine "Aufbruchsstimmung". Das sei manchmal schwierig, denn die neuen Möglichkeiten erforderten in vielen Naturparken auch neue Organisationsstrukturen. Knapp setzt weiterhin auf die Unterstützung des Landtages. Der Informationstag war laut Pressemitteilung durch den Naturparkverband Bayern organisiert worden, zu dem sich die 19 bayerischen Naturparke zusammengeschlossen haben.

An der Eröffnung nahm auch der stellvertretende Vorsitzende des Naturparks Steigerwald, Landrat Helmut Weiß (Neustadt/Aisch-Bad Windsheim), der natürlich auch den Steigerwald-Stand besuchte. Innerhalb seiner Aktivität stellte der Naturpark Steigerwald vor allem den Steigerwald-Panoramaweg als zertifizierten Fernwanderweg und das geplante Wanderwegekonzept vor. Auch Wein aus dem Naturpark Steigerwald, vom Weingut Meier Schmidt aus Ulsenheim und Bullenheim, konnte probiert werden.

Die Abgeordneten des Bayerischen Landtags informierten sich am Rande des Plenums über die Vielfalt der Naturparke und ihre Leistungen für Einwohner und Besucher und nahmen sich die Zeit für angeregte Gespräche mit den Naturpark-Vertretern. Auch Umweltminister Thorsten Glauber besuchte die Stände aller 19 Naturparke und würdigte deren Arbeit.

Der Naturpark Steigerwald präsentierte sich beim Informationstag der Naturparke im Bayerischen Landtag in München. Das Bild zeigt (von links) Naturpark-Ranger Pawel Malec und Geschäftsführerin Sandra Baritsch (Naturpark Steigerwald), Umweltminister Thorsten Glauber, stellvertretender Geschäftsführer Lukas Bandorf und Naturpark-Rangerin Katja Winter (Naturpark Hassberge).
Foto: Naturpark Steigerwald | Der Naturpark Steigerwald präsentierte sich beim Informationstag der Naturparke im Bayerischen Landtag in München.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Scheinfeld
Gerhard Krämer
Abgeordnete
Bayerischer Landtag
Ilse Aigner
Landtage der deutschen Bundesländer
Thorsten Glauber
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!