Kitzingen

ÖDP mit eigenem Briefkasten: Für mehr Bürgerbeteiligung

Marion Katzenberger vor einem der Briefkästen.
Foto: Brigitte Pauluhn | Marion Katzenberger vor einem der Briefkästen.

Die Bürger wollen gerade in der Kommunalpolitik mehr mitreden und eingebunden werden, das hätten die vergangenen Jahre immer wieder gezeigt, heißt es in einem Presseschreiben der ÖDP.

Ein Blick in die Haushaltsplanungen zeige: „An Ideen mangelt es weder den Stadträten noch der Verwaltung“, so Stadtrat Jens Pauluhn. Bei der Prioritätensetzung scheitere es aber. Dabei sei allen klar, dass nicht alles gleichzeitig und sofort umgesetzt werden kann. „Die Folge sind unzufriedene Bürger und Stadträte“, stellt OB-Bürgermeisterkandidatin Bianca Tröge fest.

Anlass für die Kandidaten Silvia Paulus-Hildner, Marion Katzenberger, Christian Schneider und Erich Jacubzyck, aktiv andere Wege einzuschlagen. Die Bürger können das ÖDP-Wahlprogramm vierstufig zwischen „langfristig wichtig“ und „sehr wichtig“ einstufen. Jacubzyck war es dabei wichtig, die Umfrage nicht nur unter www.oedp-kitzingen.de online zustellen, sondern dass auch analog bewertet werden kann. Dazu wurden rund 6000 Umfragezettel an die Haushalte verteilt. Diese wiederum können bei den ÖDP-Stadtratskandidaten abgegeben oder in eigens aufgehängten Briefkästen geworfen werden.

Pro 50 eingereichter Fragebögen pflanzt die ÖDP einen „Probierbaum“, so die Meldung weiter. Unter allen namentlich abgegebenen Einsendungen (online und analog) verlost die ÖDP zusätzlich je ein Essen. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Bianca Tröge
Bürger
Christian Schneider
Jens Pauluhn
Stadträte und Gemeinderäte
Ökologisch-Demokratische Partei
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!