Nordheim

Sankt Benedikt betet für Frieden

Gut besucht war das ökumenische Friedensgebet in Nordheim.
Foto: Ulrike Röllinger-Kraiß | Gut besucht war das ökumenische Friedensgebet in Nordheim.

In Krisenzeiten wird uns bewusst, wie hilflos wir sind. Wir ringen um Worte, Angst lähmt uns. Vielleicht waren unsere ersten Worte angesichts des Konflikts zwischen der Ukraine und Russlands "Oh Gott!" "Oh Gott" ein ganz kurzes Gebet. Beten kann befreien. Beten verbindet alle Menschen. Beten ist ein Bedürfnis. Daher lädt der Pastorale Raum Sankt Benedikt seit Beginn der Fastenzeit um 18 Uhr zum sonntäglichen ökumenischen Gebet für den Frieden ein. In Nordheim am Main versammelten sich viele Menschen, beteten, sangen, suchten die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten und spendeten für die Ukraine-Flüchtlinge.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!