Iphofen

Schulen kämpfen gegen das Ertrinken

Wie wichtig Schwimmunterricht an Schulen ist, demonstrierte eine Veranstaltung in Iphofen. Dabei wurden auch Forderungen nach mehr staatlicher Unterstützung laut.
Die bayernweite Auftaktveranstaltung für 'Schwimmunterricht in der Grundschule' fand an der Dr.-Karlheinz-Spielmann-Schule in Iphofen statt.
Foto: Marcel Dinkel | Die bayernweite Auftaktveranstaltung für "Schwimmunterricht in der Grundschule" fand an der Dr.-Karlheinz-Spielmann-Schule in Iphofen statt.

"Schwimmen lernen braucht Zeit, denn am Anfang ist es nicht einfach, sich im Wasser wohlfühlen zu können", sagte Grundschülerin Leticia. Mittlerweile macht es ihr aber Riesen-Spaß. Leticia schwimmt seit der 1. Klasse und ist inzwischen auch bei der Wasserwacht, um mehr über das Schwimmen zu lernen und später auch einmal anderen helfen zu können. Die Wasserwacht bereitet Lehrer für den Schulschwimmunterricht vor und bildet sie aus.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung