Kitzingen

MP+Solidaritäts-Frage der CSU sorgt im Kreisausschuss für Empörung

Entweder spart der Landkreis mehr ein – oder er ist unsolidarisch: Mit dieser Logik bringen Kitzingens OB Stefan Güntner und die CSU alle anderen gegen sich auf.
Bei den Haushaltsberatungen des Landkreises im Landratsamt knirschte es im Kreisausschuss: Die CSU stelle die Solidaritäts-Frage – und fing sich damit jede Menge Ärger ein.
Foto: Andreas Brachs | Bei den Haushaltsberatungen des Landkreises im Landratsamt knirschte es im Kreisausschuss: Die CSU stelle die Solidaritäts-Frage – und fing sich damit jede Menge Ärger ein.

Bei der jüngsten Kreisausschusssitzung im Kitzinger Landratsamt waren schon 28 Tagesordnungspunkte der Haushaltsberatung abgearbeitet, als es unter 3.26.1. um einen Antrag der CSU-Kreistagsfraktion ging. Auf dem Tisch lag die Forderung, dass die Kreisumlage statt wie geplant um 1,5 Punkte nur um einen Punkt erhöht werden sollte. Unterzeichnet von dem ehemaligen Wiesentheider Bürgermeister Werner Knaier, dem Volkacher Bürgermeister Heiko Bäuerlein und dem Kitzinger Oberbürgermeister Stefan Güntner. Die Gemeinden sollten, so hieß es zur Begründung, "in ihrer kritischen Finanzsituation maßgeblich entlastet" werden.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat