Sommerach

Sondernutzung der Außengastronomie gestaltet sich äußerst schwierig

Frohe Kunde in der Ratssitzung in Sommerach: Laut Bürgermeisterin Elisabeth Drescher ist ein Bewilligungsbescheid für den Umbau und die Erweiterung der Kindertagesstätte St. Valentin durch die Regierung von Unterfranken in Höhe von 432 000 Euro eingetroffen. 
Frohe Kunde in der Ratssitzung in Sommerach: Laut Bürgermeisterin Elisabeth Drescher ist ein Bewilligungsbescheid für den Umbau und die Erweiterung der Kindertagesstätte St. Valentin durch die Regierung von Unterfranken in Höhe von 432 000 Euro eingetroffen.  Foto: Walter Braun

Mit sehr viel Arbeit ist die rechtskräftige Durchführung der Erweiterung der Außenbewirtschaftungsflächen für die ortsansässigen Gastronomen in Sommerach verbunden. Diese Feststellung traf Bürgermeisterin Elisabeth Drescher in der Ratssitzung, in der die erwähnte Sondernutzung der Außengastronomie ausgiebig diskutiert und schließlich in den nichtöffentlichen Teil der Zusammenkunft verlegt wurde.

Da ging es laut Drescher vor allem um ungeklärte Details, die mit der Verwaltungsgemeinschaft besprochen werden müssen und bei deren Entscheidungen für alle Verkehrsteilnehmer die Verkehrssicherheiten gegeben sein müssen. Drescher ("Das ist keine einfache Sache") verwies auf eine noch durchzuführende Ortsbegehung mit dem Bauamt Volkach, wo beispielsweise Fragen hinsichtlich der Abstandsregelung, der Erhaltung des Fußweges und einer möglichen Erweiterung erörtert werden. Hierbei werden Lösungen angestrebt, die aufzeigen, "was machbar ist", so die Bürgermeisterin.  Der Gemeinderat stimmte nach längerer Diskussion der Sondernutzung grundsätzlich zu. Aber: Es müssen insbesondere verkehrsrechtliche Gegebenheiten geprüft werden. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Situation der einzelnen Antragsteller zu prüfen und nach Absprache mit der Kommune die Anträge zeitnah umzusetzen.

Weitere Punkte im Sommeracher Gemeinderat

- Seitens der Gemeinde Sommerach besteht mit der Erteilung der beschränkten Erlaubnis zur Wasserentnahme durch die SV/DJK Sommerach aus dem Main unter Einhaltung der wasserwirtschaftlichen Auflagen und Bedingungen Einverständnis. Elisabeth Drescher berichtete in diesem Zusammenhang von einem Antrag des Sommeracher Sportvereins an das Landratsamt Kitzingen, das die Gemeinde um eine Stellungnahme gebeten hatte.

- Die Gemeinde Sommerach wird sich im Zuge des Kommunalen Förderprogramms an der Renovierung der Holzfenster sowie der Holzeinfassung der Dachgauben am Anwesen von Silvia Reuß in der Turmstraße 2 in Sommerach mit 251,86 Euro beteiligen. Der Gesamtzuschuss der Baumaßnahme in Höhe von 2470 Euro beläuft sich auf 629,66 Euro, der förderfähige Anteil der Regierung von Unterfranken 377,80 Euro, informierte Drescher.

- Grünes Licht signalisierten die Räte für die Bauvorhaben von Anette Müller-Kaler, die an ihrem Anwesen die Errichtung einer Dachgaube vornehmen wird.

- Die Bürgermeisterin informierte im Zusammenhang mit dem Erweiterungsbau des Sommeracher Kindergartens über den vorliegenden  Bewilligungsbescheid der Regierung von Unterfranken. Der zu erwartende Zuschuss beläuft sich laut Drescher auf 432 000 Euro. Ebenfalls mit 360 Euro bezuschusst wird die Sanierung der Bushaltestelle an der Sommeracher Grundschule.  

Verdienst im Sommeracher Gemeinderat

Die Aufwandsentschädigung für die Bürgermeisterin wurde in Sommerach auf 3800 Euro pro Monat festgelegt. Der stellvertretende Gemeindechef erhält 126,67 Euro und zusätzlich für jeden Tag der Vertretung 36,01 Euro. Der Dritte Bürgermeister bekommt 63,33 Euro plus 36,01 Euro bei Vertretung. Das Sitzungsgeld beläuft sich auf 47 Euro je Ratsmitglied.
Quelle:

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sommerach
  • Walter Braun
  • Baubehörden
  • Baumaßnahmen
  • Regierung von Unterfranken
  • Sanierung und Renovierung
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Verkehrsrecht
  • Verkehrsteilnehmer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!