Kitzingen

Sportliche Erfolge erfreuen die Stadt

Fünf Sportler erhielten als Bayerische und Deutsche Meister die Urkunde und Plakette in Silber (von links): Sportreferent Manfred Marstaller, Armin Uhl, Chris Wiegand, Hannah Voll, Verena Haberkorn, Oberbürgermeister Siegfried Müller und Mariel Robert.
Foto: Jürgen Sterzbach | Fünf Sportler erhielten als Bayerische und Deutsche Meister die Urkunde und Plakette in Silber (von links): Sportreferent Manfred Marstaller, Armin Uhl, Chris Wiegand, Hannah Voll, Verena Haberkorn, Oberbürgermeister ...

Herausragende Leistungen von 17 Sportlern würdigen Kitzingens Oberbürgermeister Siegfried Müller und Sportreferent Manfred Marstaller im Historischen Rathaussaal.

Die Würdigung sportlicher Erfolge sei stets ein besonderes Ereignis im Kalender der Stadt, erklärte Müller und blickte hierbei auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Das bewiesen drei Plaketten in Silber, vier in Bronze, eine Urkunde, vier Jugendplaketten in Bronze und fünf Gutscheine, mit denen die Athleten aus vier Sportarten ausgezeichnet wurden. Erfolgreich waren die Schwimmerinnen der Turngemeinde gewesen, wobei unter ihnen eine junge Sportlerin noch einmal herausragte.

Willen und Ehrgeiz

„Talent und Begabung sind der Grundstein, worauf es aber vor allem ankommt, ist die Fähigkeit, daraus etwas zu machen“, hob Müller den Willen und Ehrgeiz der Sportler hervor, die erzielten Erfolge erreichen zu wollen.

Mit leisen Worten erinnerte er an die im vergangenen Jahr verstorbenen Eugen Herbach und Rudolf Grein und sprach ihnen die Dankbarkeit aus, „mit ihrem unermüdlichen Engagement den Sport in Kitzingen vorangetrieben und zum Funktionieren des Vereinslebens beigetragen zu haben“. Grein 1992 und Herbach 1995 waren für ihre herausragenden Verdienste um den Sport mit dem städtischen Ehrenbrief ausgezeichnet wurden.

Auch in diesem Jahr überreichte Barbara Wachter den Preis für die erfolgreichste Senioren-Sportlerin. Gerne, führte die Stifterin aus, würde sie diese Auszeichnung an einen Sportler „an Land“ vergeben, doch bislang sei ihr dies nur zweimal gelungen. Alle anderen Preisträger erzielten ihre Leistungen im Wasser. Wie im Vorjahr und somit zum zehnten Mal erhielt mit Dietlind Weise von der Turngemeinde eine Schwimmerin die Auszeichnung.

Wachter wünschte ihr alles Gute und viel Erfolg für die in diesem Jahr bevorstehenden Europameisterschaften.

Als erfolgreichste Jugendsportlerin des Jahres zeichnete Marsteller die Schwimmerin Viktoria Kolb aus, die „serienweise Siege eingefahren hat, meist mit persönlichen Bestleistungen und teilweise der Konkurrenz weit enteilt“. 13 Mal gewann die 15-Jährige einzeln und zweimal mit der Mannschaft die Unterfränkische Meisterschaft und nahm auch erstmals an der Süddeutschen Meisterschaft teil. Marsteller erinnerte, dass Kolb „bei den städtischen Ehrungen keine Unbekannte“ sei. Bereits vor fünf Jahren hatte sie den Ehrenbecher erstmals im Empfang genommen.

Keine Ehrenbriefe

Dass diesmal keine Ehrenbriefe und Ehrenurkunden vergeben wurden, bedauerte Toni Baum vom Stadtverband für Leibesübungen. Er motivierte alle Vereine nachzuschauen, „ob es in ihren Reihen nicht doch Leute gibt, die diese Auszeichnung verdient hätten“. Ihn freute es, dass auch in diesem Jahr wieder viele junge Sportler für ihre Leistungen belohnt wurden. „Dass sie dem Sport noch lange erhalten bleiben“, gab er ihnen beste Wünsche für bevorstehende Wettkämpfe mit auf den Weg und wies auf die Karriere von Christian Rasp hin: „Bei der Turngemeinde hat er das schnelle Laufen gelernt und ist damit heute als Anschieber im Bobsport sehr erfolgreich.“

Sportlerehrung 2017

Plakette in Silber: Armin Uhl (Kraftsportverein, Gewichtheben, Bayerischer Meister), Chris Wiegand (Turngemeinde, Schwimmen, 2-fache Deutsche Meisterin), Hannah Voll, Mariel Robert, Verena Haberkorn und Chris Wiegand (Turngemeinde, Schwimmen, Deutsche Meisterinnen). Plakette in Bronze: Karl-Heinz Schwenkert (Kraftsportverein, Gewichtheben, 3. Platz Deutsche Meisterschaft), Florian Düll (Turngemeinde, Dreisprung, Unterfränkische Meister), Dietlind Weise (Turngemeinde, Schwimmen, 2. und 3. Platz Deutsche Meisterschaften), Franziska Cornover, Viktoria Kolb, Verena Haberkorn, Chris Wiegand und Elena Harbauer (Turngemeinde, Schwimmen, Unterfränkische Meisterinnen). Urkunde: Stefan Burlein (Turngemeinde, Tennis, Unterfränkischer Meister).

Jugendplakette in Bronze: Viktoria Kolb (Turngemeinde, Schwimmen, 13-fache Unterfränkische Meisterin), Hendrik Gühlen (Turngemeinde, Leichtathletik, zweifacher Unterfränkischer Meister), David Weinig (Turngemeinde, Schwimmen, Unterfränkischer Meister) und Tim Wermuth (Turngemeinde, Leichtathletik, Unterfränkischer Meister). Gutscheine: Elisabeth Eitel (Turngemeinde, Schwimmen, zweifache Unterfränkische Meisterin), Marlene Streun (Turngemeinde, Schwimmen, Unterfränkische Meisterin), Noel Kohles (Turngemeinde, Schwimmen, dreifacher Unterfränkischer Meister), Elena Harbauer (Turngemeinde, Schwimmen, Unterfränkische Meisterin) und Julia Gabriel (Turngemeinde, Schwimmen, sechsfache Unterfränkische Meisterin). jst

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Kitzingen
Jürgen Sterzbach
Gewichtheben
Kraftsportvereine
Manfred Marstaller
Meister
Schwimmsport
Siegfried Müller
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!