Castell

Stichwahl Castell: Hähnlein gibt sich jung, offen und ehrlich

In seinem jungen Alter von 35 Jahren sieht der Kandidat der Wählergruppe Wüstenfelden einen Vorteil. Der Landwirt sieht große Projekte auf die Gemeinde zukommen.
Christian Hähnlein möchte sich als Kandidat der Wählergruppe Wüstenfelden in Stichwahl um das Amt des Castellers Bürgermeister durchsetzen.
Foto: Andreas Stöckinger | Christian Hähnlein möchte sich als Kandidat der Wählergruppe Wüstenfelden in Stichwahl um das Amt des Castellers Bürgermeister durchsetzen.

In die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters in Castell schaffte es mit Christian Hähnlein der jüngste der drei Kandidaten. Die aktuelle Lage mit den Einschränkungen wegen des Coronavirus' mache es ihm als Mitarbeiter eines Agrarunternehmens im Außendienst nicht einfach, seine beruflichen Termine zu vereinbaren, schildert der Kandidat der Wählergruppe Wüstenfelden. Gerade ein Landwirt müsse vorplanen, damit sein Betrieb auch bei einem Corona-Fall weiterlaufen kann, schildert er.

Was die Bürgermeister-Frage in seiner Heimatgemeinde betrifft, hat der 35-jährige Landwirt und geprüfter Agrarbetriebswirt aus Wüstenfelden mit einer Stichwahl gerechnet. "Es ist schön, dass ich dabei bin, danke für das Vertrauen", sagt er. Für das Stechen erwartet er ein enges Rennen zwischen sich und Jürgen Weber. Den Ausschlag werde geben, auf welche Seite die Wähler von Brigitte Horak gehen, meint er.

Hähnlein sieht in seinem Alter einen Vorteil. "Jung, offen, ehrlich", das sei sein Wahlspruch. Er sei in einem guten Alter, um in die Politik einzusteigen, er habe bereits Erfahrungen in einigen Bereichen gesammelt und könne sich auf Neues einstellen, sagte er während seiner Vorstellung. Hähnlein will in Castell einiges anpacken und weiterführen. So stehe bei der Infrastruktur das große Projekt Kläranlage an, wo die Gemeinde handeln müsse, um zu einer funktionierenden Lösung zu gelangen. Ob Neubau oder Anschluss an die Einrichtung einer Nachbargemeinde – man müsse sorgfältig prüfen, welche Variante die bessere sei.

Betriebe sollen sich vergrößern können

Dazu müsse sich die Gemeinde weiter entwickeln. Neue Bauflächen seien erforderlich, diese müssten sich "sinnvoll einfügen, auch in den Ortsteilen". Beim Gewerbe will Hähnlein etwa auf der bereits angedachten Fläche im Ortsteil Greuth Platz schaffen, damit sich einerseits Betriebe aus der Gemeinde vergrößern können, aber auch, um Platz für Neuansiedlungen zu schaffen.

In diesem Zusammenhang gelte es, so der Familienvater, Bereiche wie Kindergarten, Spielplätze und Freizeitmöglichkeiten attraktiv zu halten. Ein gutes Miteinander, der Erhalt der Altorte, wie auch des Vereinslebens, nennt er als weitere Ziele. "Im Moment funktioniert das in der Gemeinde sehr gut, ich will auch für die Zukunft Platz schaffen."

Als Landwirt nimmt für Christian Hähnlein zudem der Bereich Weinbau, Wald und Landwirtschaft eine wichtige Rolle ein. Castell sei stark geprägt von Wald und Weinbau, beides müsse man fit machen für die Zukunft. Beim Wald gelte es, diesen weiter auf den Klimawandel vorzubereiten.

Christian Hähnlein
Alter: 35
Partei: Wählergruppe Wüstenfelden
Beruf: Staatlich geprüfter Agrarfachwirt
Ehrenämter: Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Wüstenfelden und Maschinist; 2. Vorsitzender der Dorfjugend
Familie: verheiratet, zwei Kinder
Hobbys: Familie, Vereine, Natur
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Castell
Andreas Stöckinger
Feuerwehren
Jürgen Weber
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Kitzingen
Kommunalwahlen
Landwirte und Bauern
Landwirtschaft
Landwirtschaftliche Betriebe und Unternehmen
Mitarbeiter und Personal
Politische Kandidaten
Unternehmen
Wald und Waldgebiete
Weinbau
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!