Kitzingen

Streit um Klimamanger: Grünen wollen Landkreis als Vorbild

Wie begegnet der Landkreis Kitzingen den Klimawandel? Gerade gibt es eine politische Diskussion um einen Klimamanager (Symbolbild).
Foto: Sebastian Gollnow | Wie begegnet der Landkreis Kitzingen den Klimawandel? Gerade gibt es eine politische Diskussion um einen Klimamanager (Symbolbild).

Zum Artikel"Klimamanager: Behauptung der CSU empört Landrätin und SPD" erreichte die Redaktion eine Stellungnahme der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen: "Hat die CSU die Ergebnisse und ihr Abstimmungsverhalten im Klima- und Kreisausschuss im Sommer 2020 vergessen? Es ist einfach unredlich, dem Landratsamt eine Stellenausschreibung an den Gremien vorbei zu unterstellen. Das ist schlichtweg falsch", heißt es in dem Schreiben. Wie bereits in der Stellungnahme des Landratsamts dargestellt, sei es nur darum gegangen, eine bereits genehmigte Stelle, so schnell wie möglich mit Billigung aller Fraktionen auszuschreiben. Darüber wurde in der Fraktionsvorsitzendenbesprechung diskutiert. Alle Fraktionen wären mit diesem Vorgehen einverstanden gewesen – bis auf die CSU. "Es ist ihr gutes Recht, die Haushaltsverabschiedung abzuwarten", schreibt Fraktionsvorsitzende Gisela Kramer-Grünwald. "Damit nimmt die Fraktion allerdings billigend in Kauf, dass sich die Einstellung eines Klimamanagers erneut um Monate verzögert."

Lesen Sie auch:

Offensichtlich sehe die CSU keinen dringenden Handlungsbedarf bezüglich der Klimakrise. Und das, obwohl sich die Hiobsbotschaften häuften. Die BNE-Station in Marktsteft sei noch lange nicht in trockenen Tüchern. Die Befürchtung der CSU, den Landkreis und die Kommunen mit den Kosten eines Klimamanagers zu überlasten, sei ausgesprochen kurzsichtig. "Wer heute bei der Bewältigung der Klimakrise spart, muss in Zukunft mit deutlich höheren Kosten rechnen", schreibt Kramer-Grünwald. "Der Landkreis Kitzingen muss eine Vorbildfunktion einnehmen."

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Kitzingen
Bündnis 90/ Die Grünen
CSU
Fraktionschefs
Gisela Kramer-Grünwald
Hiobsbotschaften
SPD
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!