Schernau

Über eine Birne, die nicht erwachsen werden wollte

Neues Kinderbuch: Roland Gitschner mit seiner Geschichte über eine kleine Birne, die nicht erwachsen werden will.
Foto: Weichhan | Neues Kinderbuch: Roland Gitschner mit seiner Geschichte über eine kleine Birne, die nicht erwachsen werden will.

Die Erlebnisse von Familie Birne hat sich Roland Gitschner schon vor Jahren ausgedacht – als Einschlaf-Geschichte für seinen Sohn. Danach schlummerte das Werk vor sich hin – bis der Schernauer auf die Idee kam, ein Büchlein daraus zu machen. Was gar nicht so einfach war: Einen Verlag zu finden schien aussichtslos. Absage reihte sich an Absage. Ein Literaturagent antwortete sogar, „er könne sich nicht vorstellen, dass eine Birne eine Identifikationsfigur für ein Kind darstellt“, erzählt Gitschner kopfschüttelnd. Der Autor wusste es besser – sein Sohn konnte sich sehr wohl mit dem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung