FAHR

Vom märchenhaften Fahr begeistert

Musik mit der Zipfelmütz': Märchen standen beim Tag der offenen Höfe in Fahr im Mittelpunkt des Interesses.
Foto: WALTER BRAUN | Musik mit der Zipfelmütz': Märchen standen beim Tag der offenen Höfe in Fahr im Mittelpunkt des Interesses.

Zu einer Kultveranstaltung hat sich im Volkacher Ortsteil der Tag „der offenen Höfe“ entwickelt. Zum einen ist der Pfingstsonntag idealer Familien-Ausflugstag und zum anderen bieten die veranstaltenden Fahrer Winzer und Gastronomen immer wieder ein ansprechendes Programm.

In diesem Jahr hatte man das Thema „200 Jahre Gebrüder Grimm“ aufgegriffen und ein Stelldichein der Märchenfiguren organisiert. Bei den Vorlesungen von Dornröschen, Hänsel und Gretel oder etwa Schneewittchen gerieten nicht nur die jüngeren Besucher ins Schwärmen. Für Stimmung sorgte am Pfingstsonntag zunächst auch das Bilderbuch-Wetter.

Schon vor dem offiziellen Auftakt des Aktionstages kamen die Besucher in den Ortskern, um von hier aus einen Rundgang zu starten. Insgesamt waren es zehn Betriebe, die ihre Tore öffneten und die zu einem bunten, märchenhaften Programm einluden. Jeder Hofbesitzer hatte sich ein Märchen ausgesucht und dazu passend auch Speisen und Getränke, wie beispielsweise eine Schneewittchen-Suppe oder einen Dornröschen-Secco, kreiert. Es gab Kunst- und Maschinen-Ausstellungen, es wurde Kreatives aus Rebholz präsentiert, man konnte märchenhafte Blumenträume oder ein märchenhaftes mittelalterliches Spektakel in Augenschein nehmen und nicht zuletzt gab es auch Brennerei- und Kellerführungen.

Auch der Nachwuchs war in das Programm mit einbezogen. So verwandelte sich die Blütenstraße zwischen Dorfbrunnen und Pfarrkirche in einen Märchen-Flohmarkt.

Unterstützt wurde von den Veranstaltern auch die Benefizaktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks. So wurden beispielsweise die besten Frankenweine, die mit einer „Best of Gold“ ausgezeichnet wurden, für einen guten Zweck versteigert. Und auch der Erlös aus Sterntaler-Konzert in der Pfarrkirche kam der Benefizaktion zugute. Als Stimmungsmacher erwiesen sich zudem die Akteure der Musikkapelle Fahr, die von Betrieb zu Betrieb zogen und hier mehrere Musikbeiträge zum Besten gaben.

Märchen im Mittelpunkt: Die Winzer von Fahr hatten beim Tag der offenen Höfe „200 Jahre Gebrüder Grimm“ zum Thema gemacht.
Foto: WALTER BRAUN | Märchen im Mittelpunkt: Die Winzer von Fahr hatten beim Tag der offenen Höfe „200 Jahre Gebrüder Grimm“ zum Thema gemacht.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bayerischer Rundfunk
Gastronominnen und Gastronomen
Schneewittchen
Weingärtner
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!