Buchbrunn

Wasserverluste sind zu hoch: Buchbrunn sucht nach einem Leck

Zur Buchbrunner Gemeinderatssitzung war Umsetzungsbegleiterin Veronika Endres in einer Videokonferenz zugeschaltet, die Bürgermeister Hermann Queck leitete.
Foto: Gerhard Bauer | Zur Buchbrunner Gemeinderatssitzung war Umsetzungsbegleiterin Veronika Endres in einer Videokonferenz zugeschaltet, die Bürgermeister Hermann Queck leitete.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates im Gemeindehaus Buchbrunn stellte Bürgermeister Hermann Queck die von der LKW Kitzingen gelieferten Verbrauchsdaten für Gas- und Wasserkunden vor. Die Werte für Gas zeigten sich gegenüber den Vorjahren mit 6,5 Millionen Kilowattstunden (2020/21) im wesentlichen stabil, wobei die Zahl der Hausanschlüsse durch Wohnungsbauarbeiten leicht anstieg.Anders sah die Wasserabrechnung aus. Hier lieferten die LKW von Oktober 2020 bis September 2021 insgesamt 51 331 Kubikmeter, abgerechnet und verkauft wurden aber nur 43 123 Kubikmeter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!