Castell

Weihnachtsgeschichten mit Michaela May im Weinkeller

Michaela May und die "Augsfelder Musikanten"
Foto: KCR | Michaela May und die "Augsfelder Musikanten"

Schauspielerin Michaela May las am dritten Adventsonntag  ausgewählte Geschichten rund um Weihnachten und begeisterte die Zuhörer im vollbesetztem Weinkeller am Schloss in Rüdenhausen. Mit dabei waren Werke von Erich Kästner, Toni Lauerer, Axel Hacke oder Loriot, wie es in der Mitteilung an die Presse heißt.

Normalerweise trete sie in größeren Räumen auf, aber in einem solch kuriosen und entdeckungsreichen Ambiente habe sie noch nie gelesen, verriet May dem Publikum.

Nachdenkliches und Heiteres wechselten sich in dem knapp zweistündigen Programm ab, zwischen den Beiträgen sorgte eine kleine Besetzung der „Augsfelder Musikanten“ für musikalische Unterhaltung. Die fünf Musiker boten traditionelle sowie moderne Arrangements internationaler Weihnachtslieder.

Gastgeber Karl Graf zu Castell-Rüdenhausen freute sich, dass er seinen Gästen zum Jahresende noch einen Höhepunkt bieten konnte. In seiner Begrüßungsrede stellte er fest, dass man einen Star nicht besonders vorstellen müsse, weil ihn sowieso jeder kenne. Außerdem verriet er, dass er sich als Jugendlicher sogar in Michaela May verliebt habe und deshalb keine Folge von „Irgendwie und sowieso“ und den „Münchner Geschichten“ verpasste.

Die Schauspielerin ist unter anderem bekannt aus Fernsehserien wie Tatort, Monaco Franze, Forsthaus Falkenau, Kir Royal, Bergdoktor oder Traumschiff.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Castell
Axel Hacke
Erich Kästner
Fernsehsendungen und -Serien
Karl Graf
Loriot
Musiker
Schauspielerinnen
Tatort
Weihnachten
Weihnachtsgeschichten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!