Iphofen

Wie Iphofen die Krise als Chance nutzen will

Hoteliers und Gastwirte leiden stark unter den Folgen der Corona-Pandemie. Doch die aktuelle Stimmung könnte gerade für kleinere Urlaubsziele große Möglichkeiten bergen.
Nicht nur wegen des Rödelseer Tors ist Iphofen bei Touristen bekannt und beliebt.
Nicht nur wegen des Rödelseer Tors ist Iphofen bei Touristen bekannt und beliebt. Foto: Michael Koch/Touristinformation Iphofen
Wer wie Claudia Bellanti den Tourismus in Iphofen seit knapp 20 Jahren von entscheidender Warte aus begleitet, den trifft die aktuelle Krise mit Wucht. Die Leiterin der städtischen Touristinfo kam Mitte März nicht umhin, auch für ihren Sektor den Notstand auszurufen. Ausgangsbeschränkung und Reiseverbot hätten auch in Iphofen deutliche Spuren hinterlassen. „Die Übernachtungszahlen sind auf ein nie gekanntes Niveau in den Keller gerauscht“, sagte sie nun vor dem Stadtrat. Doch Bellanti und ihr Team waren entschlossen, das Beste aus dieser Krise zu machen.