Wiesenbronn

Wiesenbronner Rat für die "einfache Variante" beim Wohnmobilstellplatz

Das Wiesenbronner Rathaus soll barrierefrei werden und die Fassade saniert werden. Noch zeigt es sich in voller Blütenpracht.
Foto: Winfried Worschech | Das Wiesenbronner Rathaus soll barrierefrei werden und die Fassade saniert werden. Noch zeigt es sich in voller Blütenpracht.

Bürgermeister Volkhard Warmdt hatte dem Gremium in der Wiesenbronner Gemeinderatssitzung zwei Planungsvarianten des Büros Buchholz/Platzöder für den Wohnmobilstellplatz vorgestellt, von denen die zweite eine Umfahrung beinhaltete, die aber von Ratsmitgliedern als "relativ teuer" bezeichnet wurde und bei der auch Büsche entfernt werden müssten. Christian Gebert schlug vor, die Stellplätze etwas schräg anzulegen. Auf den einstimmigen Beschluss für die erste Variante folgte die Diskussion zum Ausbau, den Hendrik Wenigerkind in Zusammenhang mit einer eventuellen Betreuung brachte.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung