Kitzingen

Wissenswertes über Palmöl

Wissenswertes über Papua Neuguinea und das Leben der Menschen dort, das sich in rasantem Umbruch befindet, erfuhren die Teilnehmer beim Vortrag „Palmöl überall“ im Stadtteilzentrum Kitzingen. Die Eine-Welt-Gruppe Kitzingen hatte eingeladen und die Referentin Ulrike Hartmann-Mitz berichtete aufgrund eigener Erfahrungen vom Siegeszug der Ölpalme, die, auf die Fläche gesehen, so viel ertragreicher ist als Raps oder Sonnenblume oder andere Ölfrüchte, wie es in einer Pressemitteilung der Gruppe heißt. Palmöl ist zu finden in Kosmetik, in Nahrungsmitteln und in Futtermitteln, und bis 2030 auch noch im Agrosprit. Wohl jedes zweite Supermarktprodukt enthält Palmöl. Auch in Produkten aus Fairem Handel oder in Bio-Produkten ist Palmöl zu finden, allerdings aus zertifizierten Plantagen, bei denen gute Arbeitsbedingungen für die Bevölkerung bestehen und Landraub ausgeschlossen ist, heißt es in einer Pressemitteilung. Um der Regenwaldabholzung entgegenwirken, sollte man als Konsument den Verbrauch von Palmöl einschränken.

Anja Bergmann von der Eine-Welt-Gruppe bedankte sich bei Ulrike Hartmann-Mitz für den informativen und engagierten Vortrag mit einem Präsent aus dem Weltladen und Blumen aus dem eigenen Garten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Bioprodukte
Blumen
Futtermittel
Raps
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!