Lohr

10 Jahre SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus

Der aktuelle Vorstand mit (von links): Peter Fleischmann, Beisitzer (Frammersbach), Ursula Schweickert, stellvertretende Vorsitzende (Elsenfeld), Jürgen Schweickert, Beisitzer (Elsenfeld), Hannelore Fels, Beisitzerin (Marktheidenfeld), Wolfgang Geist, stellvertretender Vorsitzender (Lohr), Harald Schneider, Beisitzer (Karlstadt), Rosi Hoheisel, Beisitzerin (Marktheidenfeld), Hermann Aull, Beisitzer (Frammersbach) und Werner Baur, Vorsitzender (Sulzbach).
Foto: Werner Baur | Der aktuelle Vorstand mit (von links): Peter Fleischmann, Beisitzer (Frammersbach), Ursula Schweickert, stellvertretende Vorsitzende (Elsenfeld), Jürgen Schweickert, Beisitzer (Elsenfeld), Hannelore Fels, Beisitzerin ...

Vor 10 Jahren, am 16. Februar 2011, wurde die SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus für den Wahlkreis Main-Spessart/Miltenberg im Gasthaus „Zur Rose“ in Faulbach gegründet. Die „AG 60plus“ ist bundesweit eine Organisation in der SPD, die den „Seniorinnen und Senioren eine politische Stimme gibt und deren Interessen innerhalb und außerhalb der SPD vertritt“, wie es der  vor über einem Jahr verstorbene Uwe Lambinus formulierte.  Deutlich wird dies aus einer Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft.

Als „Geburtshelfer“ bei der Gründung waren außerdem der damalige Kreisvorsitzende Thorsten Meyerer und der Unterbezirksvorsitzende Bernd Rützel beteiligt, heute Mitglied des Bundestages und Chef der Unterfranken-SPD. Er war auch unter den ersten Gratulanten zum kleinen Jubiläum und bedankte sich bei Werner Baur, der von Anfang an mit einem kreativen Team die AG leite. Rützel:  "Die AG 60plus ist das Kernholz, aus dem unsere Partei geschnitzt ist." Mit ihrer sozialen Kompetenz, der geballten Lebenserfahrung und ihrem organisatorischen Geschick sei sie ein belebendes Element, nicht nur für die Partei, sondern für die Gesellschaft insgesamt, wird Baur in der Mitteilung weiter zitiert. Als Beispiel führt er den von der Gemeinschaft organisierten Kongress zum Thema Pflege an, der im Herbst in der Gemündener Scherenberghalle mit vielen Experten und Referenten stattfand. Außerdem sei man mit den Mitgliedern in der örtlichen Seniorenarbeit, wie in Seniorenbeiräten der Kommunen aktiv, ergänzte Vorsitzender Werner Baur. 

Bei allem politischen Interesse und Fachvorträgen komme bei den aktiven Senioren auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Die jährlichen Ein- oder Zweitagesausflüge führten in die Pfalz, nach Augsburg und zu den Wurzeln der Sozialdemokratie nach Thüringen. Auch Köln und Freiburg mit dem angrenzenden Elsass waren Reiseziele. Die Programme seien abwechslungsreich gestaltet, mit der Besichtigung von Betrieben, kulturellen Sehenswürdigkeiten, sowie Treffen mit Bürgermeistern und Politikern aus der Region. Sie stünden nicht nur Parteimitgliedern der SPD offen.

Seinen festen Platz im Terminkalender hat außerdem der jährliche Wandertag am 1. Donnerstag im September, der die Teilnehmer abwechselnd in die naturnahen Regionen der Landkreise Miltenberg und Main-Spessart führt. „Wir alle freuen sich auf die zukünftigen Projekte, die wir möglichst bald und ungehindert durch eine Pandemie, gemeinsam positiv gestalten können“, wünscht sich Werner Baur abschließend in der Pressemitteilung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Bernd Rützel
Deutscher Bundestag
Kompetenz
Kreativität
Parteimitglieder
Pfalz
Reiseziele
SPD
Scherenberghalle
Sehenswürdigkeiten
Seniorenarbeit
Seniorenbeiräte
Sozialkompetenz
Thorsten Meyerer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!