RODEN

1200 neue Grenzsteine im besonderen Boden von Roden

Am Montagnachmittag trafen sich die Verantwortlichen und Ausführenden der sogenannten „Teilnehmergemeinschaft Roden 3 – Wald“, um den letzten der 1200 neuen Grenzsteine der Waldflurbereinigung zu setzen.
Feldgeschworene, Vorstandsmitglieder der Teilnehmergesellschaft, Mitarbeiter vom Amt für ländliche Entwicklung Würzburg und sonstige Beteiligte der Waldflurbereinigung trafen sich zum Setzen des letzten der 1200 Grenzsteine mit schwerem Gerät. Foto: Foto: Susanne Feistle
Am Montagnachmittag trafen sich die Verantwortlichen und Ausführenden der sogenannten „Teilnehmergemeinschaft Roden 3 – Wald“, um den letzten der 1200 neuen Grenzsteine der Waldflurbereinigung zu setzen. Vorsitzender Joachim Mair erklärte, dass das Verfahren bereits Anfang 2012 angeordnet worden war und zunächst mit allen Teilnehmern Gespräche über die Zusammenlegung ihrer Grundstücke geführt wurde. Dabei seien auch Wünsche bezüglich der Lage soweit wie möglich berücksichtigt worden. Auf einer Fläche von 100 Hektar wurden Kleinstprivatflächen von 140 Beteiligten neu geordnet, was bedeutet, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen