Thüngen

15 000 Euro Zuschuss für den FC Thüngen

Corona trifft auch den FC Thüngen hart. Das Kirchweihfest und alle anderen geplanten Veranstaltungen bis hin zum Jubiläum musste er absagen. Auch vor den Faschingsveranstaltungen im Jahr 2021 stehen viele Fragezeichen. Damit fehlen dem Verein wichtige Einnahmen. Alleine das Kirchweihfest brachte bisher über 15 000 Euro ein, aber die Ausgaben bleiben. Der Gemeinderat greift dem Verein nun unter die Arme: Er beschloss einstimmig nicht nur, dass der Verein einen einmaligen Zuschuss von 15 000 Euro erhält, sondern auch, dass er auf sein Weihnachtsessen mit 85 Personen und Ehrungen verzichtet und das gesparte Geld auf die Summe noch drauflegt. Zudem erklärte Gemeinderat Bernd Müller, dass die SPD-Fraktion ihr Sitzungsgeld spendet und sich auch Bürgermeister Lorenz Strifsky (der ja kein Sitzungsgeld bekommt) an der Spende von 2000 Euro beteiligt.

Damit ging der Gemeinderat über den Vorschlag der Verwaltung von 10 000 Euro hinaus. Der FC Thüngen benötigt das Geld vor allem, um das Darlehen zum Umbau der FC-Halle zu tilgen. Er saniert das Gebäude weitgehend in Eigenleistung der Mitglieder, aber ganz ohne Ausgaben funktioniert das natürlich nicht.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Thüngen
Bernd Müller
Jubiläen
Karnevalsveranstaltungen
Kirchweih
Lorenz Strifsky
SPD-Fraktion
Stadträte und Gemeinderäte
Weihnachten - Essen und Trinken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!