Gemünden

175 Jahre CVJM: Evangelisches Gemeindehaus war voll besetzt

Zum CVJM-Jubiläum und dem afrikanischen Fest war das evangelische Gemeindehaus in Gemünden voll besetzt bis auf den letzten Platz.
Foto: Rosemarie Knechtel | Zum CVJM-Jubiläum und dem afrikanischen Fest war das evangelische Gemeindehaus in Gemünden voll besetzt bis auf den letzten Platz.

Die Stühle reichten nicht für alle, deshalb half Pfarrer Thomas Schweizer kurzerhand selbst und hob einen zusätzlichen Tisch über alle Köpfe hinweg in den Saal. Rund 60 Gäste waren am Donnerstagabend ins evangelische Gemeindehaus nach Gemünden gekommen, weil 175 Jahre CVJM (Christlicher Verein junger Menschen) an diesem Tag weltweit gefeiert wurde.

Gemünden gestaltete dies im Rahmen eines afrikanischen Festes mit ausgewählten Gerichten wie Chakalaka, einem traditionellen Gemüsetopf. Dazu gab es zweierlei Pilau, mit Reis und Rindfleisch oder mit Reis und Garnelen, selbstgebackenes Fladenbrot, Salate, und als Nachtisch Obstsalat sowie schwarzen Milchreis mit Mangosoße.

CVJM 1844 in London gegründet

Manfred Dorsch, erster Vorsitzender des Gemündener CVJM erinnerte an George Williams, der am 6. Juni 1844 den ersten YMCA (Young Men’s Christian Association) in London gründete. Damals mit dem Ziel, jungen Männern in der Großstadt Glaubens- und Lebensorientierung zu geben, entstand in wenigen Jahren eine weltweite Bewegung, der heute mehr als 64 Millionen Menschen angehören.

In Gemünden sind es 55 Mitglieder zwischen vier und 80 Jahren, die das Freizeitangebot nutzen, zu dem jeder willkommen ist, egal welcher Konfession er angehört. "Wir sind über den Landesverband Bayern international vernetzt bis nach China und bieten auch Praktika für FSJ-Stellen (Freiwilliges Soziales Jahr) an. Der Kerngedanke", so Dorsch, "ist die Botschaft von Jesus Christus. Dabei geht es um Kinder- und Jugendarbeit – um Menschen jeden Alters Freundschaft, Gemeinschaft und Heimat zu bieten."

Mit 14 wird Bleona Mitarbeiterin

"Ich erwarte heute Abend Spaß und Freude", sagte Bleona Rulani, die gerade noch zur Jungschar-Gruppe der acht bis 13-Jährigen gehört. "Mit 14 wird sie bei den Mitarbeitern aufgenommen, weil sie sich im CVJM engagieren will", freute sich die Betreuerin Ruth Engel. "Ganz viel Spaß und Leute zu treffen von der Gemeinde, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe", wünschte sich Amina Ahmerov (12), die bereits einige Zeit vor Beginn zum Fest gekommen war.

Hendrik Lohse, Jugendreferent im Dekanat Lohr, kündigte in einer kurzen Begrüßung den ersten öffentlichen Auftritt des Gitarrenkurses an. Jeweils zehn Schüler – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen – hatte er über Ostern an fünf Abenden unterrichtet. Großen Beifall gab es für die "Jesus Ballade" zu der die Melodie von "Lady in Black" (Uriah Heep) gespielt wurde, und mit frenetischen Applaus wurde der mitreißende Song "Fan von Schokolade" belohnt.

Brauchbare Waren aus Müll im Slum

Als weiteren Höhepunkt bot Lohse einen Blick auf seine ehrenamtliche Tätigkeit, die ihn regelmäßig nach Kenia führt. Seine Fotos zeigten den Slum von Nairobi, einen der größten weltweit, das Wohnen und Arbeiten auf einer Müllhalde, wo sogar Recycling stattfindet und brauchbare Waren aus Abfall hergestellt werden. Lohse sprach über Familienprojekte, die den Menschen Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen, erzählte von Kindern, die 30 Kilometer zur nächsten Schule joggen und würzte seinen Bericht mit vielen amüsanten Anekdoten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gemünden
CVJM
Desserts
Evangelische Kirche
Freude
George William
George Williams
Gute Laune
Jesus Christus
Jugendsozialarbeit
Kinder und Jugendliche
Konfessionen
Obstsalat
Slums
Thomas Schweizer
Uriah Heep
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!