Karlstadt

2000 Euro für die Lautsprecheranlage gespendet

Spendenübergabe mit: (von links) Peter Schmitt, Julia Imhof, Thomas Imhof, Ursula Rausch, Werner Imhof, Susanne Imhof und Martin Imhof. Foto: Sylvia Kreuder

In diesem Jahr hat die Firma Imhof Hartchrom GmbH wieder auf Weihnachtsgeschenke verzichtet und traditionell eine Spende von 2000 Euro an den Freundeskreis der Otto-und-Anna-Herold-Altenheim-Stiftung geleistet. 

Peter Schmitt, Vorsitzender des Freundeskreises, freute sich zusammen mit seiner Schatzmeisterin, Ursula Rausch, dass mit dieser Spende die neue Lautsprecheranlage in der Sankt-Lukas-Kapelle sowie im Erdgeschoss des Altenheims finanziert werden könne. Somit können laut Pressemitteilung sowohl die sehr gut besuchten Gottesdienste in den Vorraum der Kapelle als auch Veranstaltungen im Foyer des Altenheims im gesamten Erdgeschoss übertragen werden.

Ein weiteres Anliegen des Freundeskreises ist es laut Rausch, auch einen „Mobilisationsweg“ (mit Geräten für Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht und Kraft) einzurichten. Dank der großartigen Unterstützung aus der Bevölkerung wird voraussichtlich auch dieses Projekt verwirklicht werden können. Bei der Scheckübergabe stellte sich mit Thomas und Werner Imhof auch die dritte Generation des 1970 von Anton Imhof (verstorben 2010) gegründeten Unternehmens vor.

Susanne Imhof, Tochter des in den Ruhestand verabschiedeten Peter Imhof, ist seit 2015 im Unternehmen und bildet mit ihren Onkeln Werner und Thomas die neue Geschäftsführung. Seit diesem Jahr unterstützen auch Julia Imhof, Tochter von Thomas Imhof, sowie Martin Imhof, Sohn von Werner Imhof, die Firmenleitung. Vorsitzender Peter Schmitt und Schatzmeisterin Ursula Rausch bedankten sich herzlich bei den Firmenvertretern für die langjährige Unterstützung.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Geschäftsführung
  • Gesellschaften mit beschränkter Haftung
  • Imhof Hartchrom
  • Peter Schmitt
  • Ruhestand
  • Seniorenheime
  • Söhne
  • Töchter
  • Unternehmen
  • Weihnachtsgeschenke
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!