Gräfendorf

2500 Euro aus Benefizkonzert für die Station Regenbogen

Im Bild sind unter anderem zu sehen (vorne von links): Vorsitzender Jürgen Ditterich, Drigentin Laura Breuter-Widera, Andrea Green und Peter Silberbach. Foto: Wolfgang Schelbert

Der Musikverein, der "Chor ma so ma so", die Chorgemeinschaft und die katholische Kirchengemeinde spendeten 2500 Euro aus dem Benefizkonzert an dritten Advent vergangenen Jahres an die Station Regenbogen in Würzburg. Musikverein, Chöre und Hausherr verzichteten auf die Einnahmen und die Besucher spendeten nach dem Konzert reichlich für den guten Zweck. Die symbolische Spendenübergabe an Andrea Green von der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg der Station Regenbogen erfolgte nun durch den Vorsitzenden des Musikvereins, Jürgen Ditterich, und den Leiter des Chores, Peter Silberbach, im Proberaum des Musikvereins. "Das Geld wird sorgfältig angelegt im Betreuungsraum und für neue Spielsachen." bedankte sich Andrea Green.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gräfendorf
  • Wolfgang Schelbert
  • Benefizkonzerte
  • Chorgemeinschaften
  • Chöre
  • Katholische Kirchengemeinden
  • Katholizismus
  • Kirchengemeinden
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Musikvereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!