Marktheidenfeld

35 Jahre Laurenzi-Marktleiter: Unterwegs mit einem Urgestein

Stefan Halm ist seit 35 Jahren Leiter des Laurenzi-Markts. Beim Rundgang über das Gelände erzählt er, wie er die Stände auswählt und was sich über die Jahre veränderte.
An die Geschichte des Laurenzi-Markts, die Stefan Halm seit 35 Jahren mitprägt, erinnert am Mainkai ein Gedenkstein.
An die Geschichte des Laurenzi-Markts, die Stefan Halm seit 35 Jahren mitprägt, erinnert am Mainkai ein Gedenkstein. Foto: Lukas Kutschera

War es nun gut oder schlecht, dass die Laurenzi-Messe vor zwölf Jahren vom Festplatz an den Mainkai zog. Eine Gretchenfrage, bei der sich noch heute die Antworten teilen. Es gibt einige, die sich noch nicht an den neuen Ort gewöhnt haben. Wer will es ihnen verübeln, war die Messe doch über fünf Jahrzehnte am alten Festplatz gestanden. 

Wenn einer diese Frage beantworten kann, dann ist das Stefan Halm. Als Marktleiter kümmert er sich seit 35 Jahren darum, dass das Geschäft mit den Ständen auf Laurenzi läuft. Er kennt beide Plätze gut. 23 Jahre hat er das am alten Festplatz gemacht, dieses Jahr wird das zwölfte am neuen sein. 

Heute steht der 59-Jährige am Mainkai. Er hat einen weißen Schnauzer und trägt ein pinkes Hemd. Bei ihm ist Inge Albert, bei der Stadt für das Marketing zuständig. Beide wollen heute über den Laurenzi-Markt führen. Um sie herum bauen die ersten Kaufleute ihre Stände auf. Noch wirkt der Platz am Mainkai ziemlich lückenhaft. Trotzdem legt Halm los. 

Die langjährige "Nummer Eins"

Ab nächsten Freitag werden auf dem noch ziemlich leeren Platz 124 Aussteller und zehn Imbissbuden über zwei Wochen ihre Waren präsentieren. Als Marktleiter entscheidet Halm, wer auf dem Markt verkaufen darf. Die Plätze seien so begehrt, dass schon ab März Verträge mit den Ausstellern geschlossen werden würden, erklärt Albert. "Zur Rückversicherung für die Stadt und die Aussteller."

Bei seiner Auswahl setzt Marktleiter Halm auf eine Mischung aus Altbewährtem und Neuem. Er sagt: "Es gibt einige Aussteller, die sind schon länger da als ich." So etwa die langjährige "Standnummer Eins" am Mainkai, die Marktaussteller Friedrich-Herbst. Schon seit Halms Kindheit sind sie auf dem Laurenzi-Markt vertreten. Sie verkaufen Haushaltswaren. Zeigen kann er den Stand aber nicht. Die "Nummer Eins" ist nicht unter den ersten, die aufbauen.

Auf dem Laurenzi-Markt am Mainkai werden schon einige Stände aufgebaut.
Auf dem Laurenzi-Markt am Mainkai werden schon einige Stände aufgebaut. Foto: Lukas Kutschera

Von Gewürzständen über tibetanische Klangschalen bis zu alten Unterhosen

"Es hat hier jeder seinen Berufsstolz, viele machen das schon seit Generationen", erklärt der Martkleiter. Friedrich-Herbst, zum Beispiel, würden als Alteingesessene auf ihren Platz am Anfang des Markts bestehen.

Viele der Stände werden von regelrechten Marktaussteller-Familien betrieben. Halm erzählt, dass zum Beispiel die Familie Baumann aus Würzburg, die seit Jahren einen Mandel- und Nussstand betreiben, vor einigen Jahren den traditionsreichen Marktheidenfelder Gewürzstand "Messner" übernommen haben. Sogar aus Fichtenau in Baden-Württemberg kommen dieses Jahr fünf verschiedene Aussteller. Einer davon sei ein echter Geheimtipp, sagt Halm: "Da gibt's Unterhosen, wie sie woanders seit 25 Jahren nicht mehr im Handel erhältlich sind."

Springen Aussteller kurzfristig ab, gibt es bis zum Freitag der Eröffnung die Möglichkeit auf Restplätze. "Die Leute warten dann auch noch am Freitag frühs unter der Alten Mainbrücke auf ihre Chance", sagt Halm. "Wer was anbietet, das wir noch nicht haben, kann dann punkten." So kommen jedes Jahr ausgefallene Angebote auf den Markt. Heuer ist es, unter anderem, der Stand von Shanker Maharjan, wo tibetanische Klangschalen verkauft werden. 

Noch sieht es mau aus. Doch zur Eröffnung werden über 100 Stände am Mainkai stehen.
Noch sieht es mau aus. Doch zur Eröffnung werden über 100 Stände am Mainkai stehen. Foto: Lukas Kutschera

Der Duft von Laurenzi liegt schon beim Aufbau in der Luft

Für Inge Albert ist es das Rundumpaket aus Markt, Imbissbuden, Fahrgeschäften und Festzelt, das die Laurenzi-Messe zum Highlight macht. Schon beim Aufbau verbreitet sich der Duft von gebrannten Mandeln und Gewürzen. Albert sagt: "Das darf nicht fehlen, es riecht jetzt schon nach Laurenzi."

Was hat sich also verändert, nachdem die Laurenzi-Messe vom alten auf den neuen Platz gezogen ist? Halm überlegt kurz und antwortet: "Das Ambiente für die Messe ist schöner geworden. Jetzt haben wir mehr für die Optik zu bieten." Auch wenn noch manche dem alten Festplatz nachtrauern, vergessen wird man ihn nicht. An die Geschichte der Messe erinnert ja seit 2007 ein Gedenkstein vom Marktheidenfelder Bildhauer Erich Gillmann.

Rückblick

  1. Papert verliert Michaelis-Messe: Was heißt das für Laurenzi?
  2. Der moderne Nomade: Wie Schausteller heute leben
  3. Bürgermeisterin, Polizei, BRK: So lief die Laurenzi-Messe
  4. Musikfeuerwerk: Die schönsten Bilder zum Ende von Laurenzi
  5. 71. Laurenzi-Messe: Rund 120 000 Besucher feierten mit
  6. Vielfalt der Heimat: Gautrachtenfest in Marktheidenfeld
  7. "Brückenzauber" auf der Laurenzimesse: das Musikfeuerwerk
  8. Maria und Roswitha: Eine echte Laurenzi-Freundschaft
  9. Streitgespräch zu Laurenzi: Sind Feuerwerke noch zeitgemäß?
  10. Blasmusik und deftiges Frühstück: Frühschoppen auf Laurenzi
  11. Laurenzi-Messe: Das sind Eure Party-Bilder
  12. Laurenzi: Platzverbot für 15-Jährige und Alkoholkontrollen
  13. "Würzbuam" sorgen für volles Zelt und tolle Stimmung
  14. Etwas für's Herz: die Wildecker Herzbuben in Marktheidenfeld
  15. Kinder staunten über Meister Blauknopfs Wunderkoffer
  16. Laurenzi: Nachtwache des Hundesportvereins schnappte Täter
  17. Laurenzi-Verlosung: Hauptgewinn geht an den Niederrhein
  18. Blick hinter die Kulissen der Marktheidenfelder Laurenzi-Messe
  19. Wildecker Herzbuben: "Herzilein" auf der Laurenzi
  20. Malle-Star Peter Wackel bringt Laurenzi-Festzelt zum Tanzen
  21. Bunter Festzug zur Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld
  22. Platzwunden und Pöbeleien: Viel Gewalt bei Laurenzi-Auftakt
  23. Tanz, Musik und Festzug: jetzt ist wirklich Laurenzi-Messe
  24. Laurenzi-Messe: Mit drei Schlägen war's passiert
  25. Laurenzi-Messe: Auf Haarspray und große Taschen verzichten
  26. Blick hinter die Kulissen der Laurenzi: Gewinner stehen fest
  27. Laurenzi-Messe: Drei kostenlose Altstadtführungen
  28. Laurenzi-Fahrgeschäfte: Hinter den Kulissen beim Aufbau
  29. 13 Sonderbuslinien zu Laurenzi unterwegs
  30. Sicher auf Laurenzi: Schüler drehten sehenswerte Reportage
  31. 35 Jahre Laurenzi-Marktleiter: Unterwegs mit einem Urgestein
  32. Stadt: Laurenzi hätte kaum besser laufen können
  33. Laurenzi: Beleidigungen gegen Polizei leider salonfähig
  34. Lichterspektakel zum Laurenzi-Abschluss
  35. Kurz vorm Laurenzi-Ende nicht müde
  36. Laurenzi-Erinnerung: Anne und der Eisbär
  37. Arrestzelle statt Festzelt
  38. Zur 70. Laurenzi: Zeitzeugen erinnern sich
  39. Jubeln und Singen mit Andy Borg und den Hofmann-Schwestern
  40. So ein schöner Tag mit Donikkl
  41. Viel Alkohol, viel Arbeit für die Polizei
  42. Laurenzi: Aus der Hölle in den Himmel
  43. Gutscheine und Präsentkörbe bei der Laurenzi-Verlosung
  44. Laurenzi-Feuerwerk findet statt
  45. Streitigkeiten und Beschädigungen auf Laurenzi
  46. Leserforum: Genau die richtigen Argumente!
  47. Trachten auf der Mess': In oder out?
  48. Laurenzi: Patrick Lindners Tür zum Paradies
  49. Mit dem Sechsspänner durch die Stadt
  50. Laurenzi: Jugendliche benehmen sich daneben

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Lukas Kutschera
  • Martin Hogger
  • Aussteller
  • Fahrgeschäfte (Volksfeste)
  • Festplätze
  • Haushaltswaren und Haushaltsartikel
  • Hemden
  • Laurenzimesse Marktheidenfeld
  • Städte
  • Unterhosen
  • Volksfeste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!