MP+60-jährige Frau im Aschaffenburger Hauptbahnhof gestoßen und bespuckt

Ein 14-Jähriger und ein 18-Jähriger beleidigten und bedrängten eine 60-jährige Frau, bis diese auf den Bahnsteig stürzte. Teile ihres Gepäcks warfen die Aggressoren ins Gleis.
Polizeieinsatz Regionalbahn       -  Am Sonntag kamen Beamte der Bundespolizei einer Frau am Hauptbahnhof Aschaffenburg zu Hilfe (Symbolbild)
Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild | Am Sonntag kamen Beamte der Bundespolizei einer Frau am Hauptbahnhof Aschaffenburg zu Hilfe (Symbolbild)

Wie die Bundespolizei in einer Pressemitteilung am Dienstag berichtete, wartete eine 60-jährige Frau am am späten Sonntagabend im Aschaffenburger Hauptbahnhof am Bahnsteig auf ihren Zug. Ein 14-Jähriger und ein 18-Jähriger gingen laut Pressemitteilung plötzlich und unvermittelt auf die Frau los. Zuerst beleidigten sie die Frau verbal, danach spuckten sie ihr mehrfach ins Gesicht. Später schubste der 18-Jährige die Frau vor sich her, bis sie auf den Bahnsteig stürzte. Die Frau erlitt hierbei Schürfwunden an beiden Beinen. Der 14- und der 18-Jährige warfen Teile des Gepäcks der Frau ins Gleis. Herbeigeeilte ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!