Arnstein

Abenteuerliche Helden-Collage: Die Sache mit dem Mut

Eine große Schar von über 40 engagierten Schülern und ein eindrucksvolles Schulorchester nahmen sich an der Arnsteiner Michael-Ignaz-Schmidt-Schule in szenischen Darstellungen des Themas "Mobbing" an. Nach einem Skript von Rosemarie Königer zeigten sie, was Beherztheit und persönlicher Einsatz erreichen können.
Der fiktive Held Achilles (Marius Stark) und der reale Schüler Ronny (Johann Krebs) im Gespräch über das wahre Heldentum. Foto: Günter Roth
Eine große Schar von über 40 engagierten Schülern und ein eindrucksvolles Schulorchester nahmen sich an der Arnsteiner Michael-Ignaz-Schmidt-Schule in szenischen Darstellungen des Themas "Mobbing" an. Nach einem Skript von Rosemarie Königer zeigten sie, was Beherztheit und persönlicher Einsatz erreichen können."Das mit dem Mut ist halt so eine Sache. Es ist so schwer, ein Held zu sein, wenn man nicht wie ihr über Superkräfte verfügt", klagte der 14-jährige Ronny - pfiffig dargestellt von Johann Krebs. Seit einiger Zeit beobachtete er, wie vier Mädchen - "Die Bösen" - die Mitschülerin Carlotta schikanieren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen