Tiefenthal

Abenteuerliche und amüsante Reise mit einem Esel

Operation Eselsohr: Der Kabarettist El Mago Masin gastierte in der Tiefenthaler DJK Halle. Foto: Michaela Weiskopf-Seitz

El Mago Masin war zehn Tage lang mit einem Esel  in der Südsteiermark unterwegs. Ganz allein? Nein. Mit einem Esel ! Und was macht einer, der mal so etwas Besondere erlebt hat? Er teilt es mit anderen, indem er Fotos und Filme von dem Ereignis zeigt. Genau das hat der Nürnberger Musiker und Kabarettist El Mago in der fast ausverkauften DJK Halle mit seinem Programm "Operation Eselsohr" getan, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

Während der gewitzte Unterhalter mit hüftlangen Rastalocken auf seine ganz besondere Art und Weise von seiner abenteuerlichen und amüsanten Reise mit dem Esel, der übrigens Florentina heißt, berichtete, blieb bei den Zuschauern kein Auge trocken. "Du musst ein gemeinsames Tempo finden“, berichtet er, „was meistens das Tempo des Esels ist. Wir haben ziemlich ähnliche Interessen. Laufen, Trinken, Essen. Sie mag gerne Gras, ich rauche gerne Bier.“

Videosequenzen demonstrieren, was passiert, wenn so eine Eselin plötzlich beschließt stehenzubleiben. Oder aber das Gegenteil: Sie galoppiert einfach los. Sie zeigen Begegnungen mit Hüttenwirten und Einheimischen, die dann zusehends in feuchtfröhlichen Biertischrunden enden, seine Gitarre stets griffbereit.

In regelmäßigen Unterbrechungen garnierte er den modernen Diaabend mit einer Fülle von kurzweiligen, manchmal auch etwas skurrilen Darbietungen aus Begebenheiten aus seinem Leben, begleitet von seinem genialen Spiel auf seiner Gitarre, was alle begeisterte. Manchmal wirkte El Mago dabei etwas verwirrt, was aber zur Erheiterung des Publikums beitrug. So erfuhren die Zuschauer dass El Mago Masin eigentlich Wolfgang heißt. Er sang über seine Zeit in den 50er Jahren als Tupperberaterin und das „Abc“ vor und zurück.

Mit seiner charmanten Art bezog er immer wieder das Publikum mit ein und stellte mit einem Pärchen aus dem Publikum seine Zugfahrt nach Tiefenthal nach. Auch bei seinen Liedern wurden die Zuschauer immer wieder mit eingebaut, sei es gesanglich oder mit Unterstützung auf dem Jagdhorn.

Er stellte auch klar, dass "Erlenbach Erlenbach ist und Deaft ist Deaft"  und sang ein Lied über die DJK Tiefenthal "Alles ist mir egal, solange es die DJK Deaftl gibt" und freute sich nach dem offiziellem Programm noch auf einen Besuch in der Deaftler DJK Absturzkneipe.

Nach einem zweistündigen, lustigen und kurzweiligen Abend bedankte sich Christine Lang von der DJK Tiefenthal bei El Mago und stellte dann auch gleich eine DJK-Eselswanderung mit den zwei ortsansässigen Eseln um Tiefenthal in Aussicht.

Schlagworte

  • Tiefenthal
  • Kabarettistinnen und Kabarettisten
  • Musiker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!