Main-Spessart

AfD-Bundestagsfraktion ernennt Kurt Schreck zum Sachverständigen

Am Montag, 14. Oktober, wird sich der Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages mit einem Gesetzentwurf der Bundesregierung beschäftigen, in dem es um eine verbesserte Teilhabe und bessere Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung in Wirtschaft und Verwaltungen gehen wird.
Dem Landkreis Main-Spessart fühlt sich Kurt Schreck sehr verbunden: „Ich wüsste keinen Grund, von hier wegzugehen: Wir haben eine gute Infrastruktur und sehr schöne Landschaften.“ Foto: Foto: Carolin Schulte
Am Montag, 14. Oktober, wird sich der Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages mit einem Gesetzentwurf der Bundesregierung beschäftigen, in dem es um eine verbesserte Teilhabe und bessere Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung in Wirtschaft und Verwaltungen gehen wird. Kurt Schreck, Kreisvorsitzender der AfD-Main Spessart/Miltenberg, wurde durch die AfD-Bundestags-Fraktion zu diesem Thema zu ihrem Sachverständigen benannt,  teilt Kurt Schreck der Presse mit.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen