PARTENSTEIN

Alfred Holzapfel neuer Schützenkönig und Ehrenmitglied

Verdiente Mitglieder zeichnete der Schützenverein Partenstein aus: (von links) Berthold Gillner, Gauschützenmeister Thomas Müssig, Alfred Holzapfel, Marco Steigerwald und Markus Englert, Zweiter Schützenmeister Alexander Harth, Sportleiter Thomas Bickel und Erster Schützenmeister Rudi Mnich.
Verdiente Mitglieder zeichnete der Schützenverein Partenstein aus: (von links) Berthold Gillner, Gauschützenmeister Thomas Müssig, Alfred Holzapfel, Marco Steigerwald und Markus Englert, Zweiter Schützenmeister Alexander Harth, Sportleiter Thomas Bickel und Erster Schützenmeister Rudi Mnich. Foto: Gillner

Gleich sieben langjährige Mitglieder hat Rudi Mnich, Erster Schützenmeister des Schützenvereins Partenstein bei der Königsproklamation am vergangenen Samstag ausgezeichnet. Alfred Holzapfel wurde Schützenkönig und neues Ehrenmitglied der Partensteiner Schützen.

Ab 15 Uhr wurde mit Luftgewehr und Luftpistole um Königswürde, Ehrenscheiben und Pokale geschossen. Mit einem 26,6-Teiler gab Alfred Holzapfel den besten Schuss ab und sicherte sich die Königswürde. Ihm zur Seite stehen für das kommende Jahr Günter Gläser als erster und Thomas Bickel als zweiter Ritter. Die Luftgewehr-Scheibe gewann Marco Steigerwald und Melanie Amend konnte den Gewehr-Pokal entgegen nehmen.

Mit der Luftpistole war Günter Gläser am treffsichersten und gewann die Pistolenscheibe, während der Pistolen-Pokal an Alexander Harth ging.

Auch die Schützenjugend ermittelte ihre Besten. Hierbei gab Maxim Schwarz, der Sieger des letzten Jahres, wieder den besten Schuss ab und wurde Jugendkönig vor Stefan Gopp als erstem und Paul Boshof als zweitem Jugendritter. Die Gewehr-Scheibe sicherte sich Anna Schreiber und der Jugendpokal ging an Max Heinrich Boshof. Die Jugendscheibe in der Disziplin Luftpistole errang Maxim Schwarz während Jan Gärtner den Luftpistolen-Pokal mit nach Hause nehmen konnte.

Erstmalig wurden ein Pokal und eine Scheibe für Senioren ausgeschossen. Hierbei waren Rudi Mnich, der die Scheibe gewann, und Ernst Rottenbiller, der den Pokal entgegen nehmen konnte, erfolgreich.

Die beiden Sportleiter Thomas Bickel und Marco Steigerwald zeichneten die Sieger bei den Vereinsmeisterschaften aus. Gleich zweimal war Sven Weigand vertreten, sowohl mit der Luftpistole (360 Ringe) als auch in der Disziplin Unterhebel C. Mit dem Luftgewehr war Jochen Sachs mit 355 Ringen der Beste und Alexander Harth holte sich mit 371 Ringen den Titel mit der Sportpistole-Großkaliber. Vereinsmeister bei den Senioren wurde Ernst Rottenbiller. Für besondere Leistungen in der Wettkampfrunde erhielt Markus Englert die Schützenschnur in Gold.

Besonders stolz zeigte sich Schützenmeister Rudi Mnich, dass er zahlreiche langjährige Mitglieder ehren konnte. Auf 25-jährige Mitgliedschaft blicken Markus Englert, Marco Steigerwald, Rainer Karg, Karlheinz Brandes, Ernst Rottenbiller, sowie Konrad und Daniel Schreier zurück. Hierfür gibt es die silberne Ehrennadel des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) sowie die Vereinsnadel in Silber.

Seit Jahren ist Alfred Holzapfel für den Schützenverein Partenstein, dem er am 1. Januar 1980 beitrat, aktiv. Während dieser Zeit konnte er unzählige sportliche Erfolge verzeichnen. Aber nicht nur am Schießstand, sondern auch bei den Arbeitseinsätzen im und um das Schützenhaus ist er oft im Einsatz. Als fachkundiger Berater sowohl im Trainings- als auch im technischen Bereich ist sein Rat für die Schützenkollegen eine unschätzbare Hilfe. Für seine Verdienste wurde Alfred Holzapfel zum Ehrenmitglied ernannt.

Eine besondere Ehrung wurde Berthold Gillner zuteil. Seit 1987 übt er das Amt des Schriftführers im Schützenverein aus. Davor war er als Jugendleiter und 3. Schützenmeister aktiv. Hierfür erhielt er von Gauschützenmeister Thomas Müssig die Verdienstnadel des Bayerischen Sportschützenbundes.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Anita Kemmetmüller
  • Gewehre
  • Luftgewehr
  • Luftpistole
  • Schützenvereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!