NEUENDORF

Als Lehm Arbeitsplätze schuf

Es war ein Segen für den Ort“: In den 1920er Jahren gründete der Nantenbacher Ludwig Albert die Ziegelei in Neuendorf. Der Betrieb bereicherte die Dorfgemeinschaft.
Nach Investitionen und Umbau entwickelte sich die Ziegelei Stenicka in den 50er Jahren zu einem modernen Unternehmen. Foto: Fotos: Familie Albert/Martina Imhof
Es war ein Segen für den Ort“: In den 1920er Jahren gründete der Nantenbacher Ludwig Albert (geboren 1898) die Ziegelei Neuendorf und bot damit über Jahrzehnte hinweg vielen Bürgern die dringend benötigten Arbeitsplätze – sein Sohn Ernst Albert erinnert sich und erzählt die Geschichte eines Familienbetriebs, der die Dorfgemeinschaft bereicherte und prägte. Kaum Verdienstmöglichkeiten Nach dem Ersten Weltkrieg stieg die Zahl der Arbeitslosen deutlich an: Die Umrüstung der Kriegs- auf Friedensproduktion und die Heimkehr der Soldaten konnte das Beschäftigungssystem nicht ohne Weiteres auffangen. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen