Rechtenbach

Alte Schwerspatgrube wird endgültig geschlossen

Aus der Sitzung des Rechtenbacher Gemeinderates am Montag:

Bauantrag: Keine Einwände gab es gegen die Errichtung eines Carports in der Hüttenmeisterstraße. Einstimmig genehmigte der Rat die isolierte Befreiung vom Bebauungsplan.

Maibaumständer: Beim Aufstellen des diesjährigen Kirbbaums rutschte der Baum aus der Verankerung und knallte auf den Boden. Wie dies zukünftig verhindert werden kann, darüber diskutierten die Gemeinderäte. Ein »Maibaumständer«, bei dem der Baum geführt und gehalten wird, könnte hier Abhilfe schaffen und für mehr Sicherheit sorgen. Allerdings kostet ein solcher Ständer 6000 bis 10000 Euro. Weitere Angebote sollen nun eingeholt und Haftungsfragen geklärt werden.

Alte Grube: Endgültig geschlossen werden soll die alte Schwerspatgrube »Christiane« zwischen Rechtenbach und dem Bischborner Hof. Bei einem Vorort-Termin am Montag erfuhr Bürgermeister Klaus Bartel, dass über eine Million Tonnen Baryt noch im Berg lagern sollen. Der Bachlauf soll wieder aufgemacht, Fundamente entfernt und verschiedene Stellen verfüllt werden. Neue Erkenntnisse gibt es auch zur Lok: Hier erfuhr der Rathaus-Chef, dass diese in ein Bergwerk im Harz verkauft worden sei und sich nicht mehr im Berg befinden soll.

Verkehrszählung: Aktuell liegen die Verkehrszahlen des gemeindlichen Verkehrszählungsgerätes bei 7000 bis 8000 Fahrzeugen täglich, die durch Rechtenbach rollen. Der Anteil der Lastwagen liegt bei 900 bis 1000 Stück.

Friedhofstreppe: Nicht nur »baufällig, sondern gemeingefährlich« findet Gemeinderätin Stephanie Durchholz (CSU) die Treppe im alten Friedhof. Mit einer Tritthöhe zwischen 14 und 26 Zentimeterm seien Stürze programmiert und die Gemeinde in der Haftung. Eine Fachfirma soll die Treppe jetzt begutachten.

Wasserentnahme: Eine öffentliche Wasserentnahmestelle schlug Gemeinderat Christian Lang (Freie Wähler) vor. Wenn die Gemeinde beispielsweise für Pferdehalter Wasser aus dem Netz entnehme, sei dies mit Aufwänden bei der Abrechnung verbunden, gab Lang zu bedenken. Bürgermeister Klaus Bartel schlug eine Entnahme an der alten Quelle vor. Eine Nutzung des Speichers des alten Pumphäuschens als Wasserspender wird wohl erst nach der Erneuerung der Ortsdurchfahrt möglich sein, weil die Zuleitung zum Wasserhaus unterbrochen ist.

Termine: Am Donnerstag, 17.Oktober, lädt die Gemeinde um 19 Uhr zur Bürgerversammlung in die Turnhalle ein. Die nächste Gemeinderatssitzung ist am 4.November geplant, und am 14.November stimmen die Vereine ihre Termine für nächstes Jahr ab. Die Gründungsversammlung für eine Einheitsliste für die Kommunalwahl 2020 findet am 15. November statt. Die Seniorenweihnachtsfeier ist am 1. Dezember im Gasthof Engel. Der Weihnachtsmarkt wird am 7. und 8. Dezember auf dem Festplatz stattfinden.

Schlagworte

  • Rechtenbach
  • Bauanträge
  • Bebauungspläne
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Festplätze
  • Freie Wähler
  • Haftung und Haftungsrecht
  • Haftungsfragen
  • Klaus Bartel
  • Kommunalwahlen
  • Seniorenweihnachtsfeiern
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Weihnachtsmärkte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!