LAUDENBACH

Alter der Synagoge ist unbekannt

Mit so vielen Zuhörern hatte kaum einer gerechnet. Der Saal des alten Rathauses in Laudenbach war bis auf den letzten Platz besetzt, als Pfarrer Hans Schlumberger bei einer Benefizveranstaltung des Förderkreises „ehemalige Synagoge Laudenbach“ von seinen Forschungsergebnissen über die Laudenbacher ...
Die Skizze zeigt eine Rekonstruktion von Oswald Heppel der 1736 renovierten Synagoge in Laudenbach. Im Bild zu erkennen sind die Gewölbedecke, der Kronleuchter sowie die Frauenempore in Hufeisenform. Foto: Foto: Armin Marschall
Mit so vielen Zuhörern hatte kaum einer gerechnet. Der Saal des alten Rathauses in Laudenbach war bis auf den letzten Platz besetzt, als Pfarrer Hans Schlumberger bei einer Benefizveranstaltung des Förderkreises „ehemalige Synagoge Laudenbach“ von seinen Forschungsergebnissen über die Laudenbacher Synagoge berichtete.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen