TRIEFENSTEIN

Am Weltputzfrauentag: Putzmunter im Kloster

Sie kriechen in düstere Ecken, lassen Wollmäuse verschwinden und sorgen für klaren Durchblick: Putzfrauen erledigen meistens keine dankbare Arbeit. Der Weltputzfrauentag am 8. November soll darauf aufmerksam machen, dass die Reinigungskräfte trotzdem schlecht bezahlt werden.
Hier putzen auch Männer: Jerry Guardado wohnt für längere Zeit bei der Christusträger-Bruderschaft und hilft in Haus, Hof und Garten. Foto: Fotos (4): DOROTHEA FISCHER
Sie kriechen in düstere Ecken, lassen Wollmäuse verschwinden und sorgen für klaren Durchblick: Putzfrauen erledigen meistens keine dankbare Arbeit. Der Weltputzfrauentag am 8. November soll darauf aufmerksam machen, dass die Reinigungskräfte trotzdem schlecht bezahlt werden. Doch gibt es auch Menschen, die freiwillig und ohne finanziellen Lohn für andere putzen? Die gibt es – und sie haben auch noch Spaß dabei! Einmal jährlich stellt die Christusträger-Bruderschaft im Kloster Triefenstein das ganze Gebäude auf den Kopf; mit dabei sind viele ehrenamtliche Helfer. In dieser Frühlingswoche werden alle ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen