Zellingen

Andreas II. und Nina I. regieren die Zellinger Narrenschar

Nicht nur einmal ließen Andreas II. und Nina I. (Sokoll) bei ihrer Vorstellung als neues Zellinger Prinzenpaar die Fasenacht mit einem dreifachen Helau hochleben. Foto Jürgen Kamm Foto: Jürgen Kamm

Auch wenn die Filmmetropole entgegen des neuen Titels "Hollywood-Starnight" noch nicht angerufen hat, wurden beim Fasenachtsauftakt doch Stars geboren: Andreas II und Nina I aus dem Hause Sokoll sind das neue Prinzenpaar des Zellinger Fasenachts-Vereins. Standesgemäß fuhren die beiden in einem weißen Stretch-Hummer mit blubbernden V8-Motor, nun gut, eigentlich war es nur eine Kulisse aus Holz, die von  Elferräten in die Friedrich-Günter-Halle getragen wurde. Auch mit einer Oscar-Verleihung, die berühmte Figur eines goldenen Schwertträgers stand lebensgroß auf einem Sockel im Eingangsbereich, ist wohl nicht zu rechnen.

"Rollt den roten Teppich aus und entfacht ein Blitzlichtgewitter", hob  Sitzungpräsident Klaus Ziegler zur Präsentation an. Wenig später öffnete sein Mitstreiter Maximilian Ziegler die Autotür und die Hoffnung auf ein neues Prinzenpaar erfüllte sich. "Es war einmal vor 30 Jahren", hieß es in der Antrittsrede, ist die neue Prinzessin doch die Tochter von Helmut und Irmgard Schall, die im Jahr 1989 das Zellinger Prinzenpaar waren und noch immer begeisterte Fasenachter sind.

Nicht nur einmal ließen Andreas II. und Nina I. (Sokoll) bei ihrer Vorstellung als neues Zellinger Prinzenpaar die Fasen... Foto: Jürgen Kamm

Lange überredet werden musste die Prinzessin laut der Pressemitteilung des Vereins nicht. Man sei sich schnell einig geworden und Nicole sei megagespannt auf das Gesicht ihres Vaters gewesen: "Der wird ganz schön glotzen und stolz sein." Der Prinz soll cool gesagt haben, er lasse das Ganze auf sich zukommen."

Prinz Andreas Sokoll ist 39 Jahre alt und wird in der ersten Prunksitzung am 18. Januar einen runden Geburtstag feiern. Von Beruf ist er Vertriebsingenieur für Antriebs und Steuerungstechnik bei Bosch-Rexroth in Lohr. In seiner Freizeit ist er Fußballtrainer der U13 und der Mädchenmannschaft des FSV Zellingen. Seine Prinzessin Nina hat er beim Frisör kennengelernt. Die Liebe hat ihn von Himmelstadt nach Zellingen geführt, 2011 zog das Paar dorthin. Geheiratet haben sie schon im September 2004, ihre Kinder heißen Alina und Jonas.

Nina ist drei Jahre jünger als ihr Mann, sie war zu Berufszeiten bei der Drogeriekette dm in Karlstadt und Aschaffenburg tätig. Der gelernten Frisörin liegt die Narretei wahrlich im Blut. Sie schminkt sie und frisiert die Jugendgarde des ZFV vor den Auftritten. Zum Glück finden vor Aschermittwoch keine Punktspiele statt, denn die U13-Fußballmannschaft betreut sie auch noch. Andreas Sokoll ist seit dem letzten Jahr Elferrat in Zellingen. Der berühmt-berüchtigte Zellinger Fasenachtsbazillus zeigt schon Wirkung, ehemals bekennender Nichttänzer hat er im Kreis der Elferräte seine Begeisterung für das Tanzen entdeckt.

In ihrer spritzigen Antrittsrede ließen die neuen närrischen Regenten keinen Zweifel daran, dass sie die Fasenacht bis zur letzten Sekunde auskosten werden. Ihnen gratulierten sogleich der die Aschfelder Karnevalsgesellschaft und der Retzbacher Carneval Club als Gastvereine.

Schlagworte

  • Zellingen
  • Jürgen Kamm
  • Andreas II.
  • Bosch Rexroth AG
  • Geburtstage
  • Karnevalsvereine
  • Männer
  • Prinzessinnen
  • Prunksitzungen
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!