PARTENSTEIN

Andreas Staab neuer Schützenkönig

Verdiente Mitglieder zeichnete der Schützenverein Partenstein aus (von links): Rudi Mnich (40 Jahre), Thomas Bickel, Karla Staab (bronzene Verdienstmedaille), Monika Mnich (goldene Verdienstmedaille), Rudi Haug (40 Jahre), Herta Gläser (Verdienstnadel des BSSB), Otto Kunkel (40 Jahre), Herbert Amend (50 Jahre), Willi Heinsen (25 Jahre), Horst Wagner (50 Jahre), Marco Stegerwald (bronzene Verdienstmedaille) sowie Alexander Harth (25 Jahre). Foto: Schützenverein Partenstein

Gleich 17 langjährige Mitglieder zeichnete Rudi Mnich, Schützenmeister des Schützenvereins Partenstein, bei der Königsproklamation am Samstag auszeichnen. Andreas Staab wurde Schützenkönig.

Das Königsschießen wurde bereits am 15. November ausgetragen. Mit Luftgewehr und Luftpistole schossen die Teilnehmer um Königswürde, Ehrenscheiben und Pokale. Andreas Staab gab den besten Schuss ab und sicherte sich somit die Königswürde. Ihm zur Seite stehen für das kommende Jahr Harald Staab als erster und Ernst Rottenbiller als zweiter Ritter. Die Luftgewehr-Scheibe gewann Günter Gläser; Rudi Haug nahm den Gewehr-Pokal entgegen.

Mit der Luftpistole war Berthold Gillner am treffsichersten und gewann die Pistolenscheibe während der Pistolen-Pokal an Jörg Boshof ging. Erstmalig wurde ein „Glückspokal ausgeschossen. Walli Haug konnte sich als Erste in die Siegerliste eintragen, gefolgt von Harald Staab und Rainer Karg.

Auch die Schützenjugend ehrte am Wochenende ihre Besten. Jugendkönig wurde Stefan Gopp vor Anna Schreiber als erstem und Maxim Schwarz als zweitem Ritter. Sowohl die Gewehr-Scheibe, als auch den Pokal sicherte sich Max Heinrich Boshof.

Bei den Senioren hatte Berthold Gillner den besten Schuss und nahm die Ehrenscheibe in Empfang. Den Pokal sicherte sich Bernd Gläser.

Sven Weigand erfolgreich

Die beiden Sportleiter Thomas Bickel und Marco Steigerwald zeichneten die Sieger bei den Vereinsmeisterschaften 2015 aus. Gleich dreimal war Sven Weigand vertreten, sowohl mit der Luftpistole (358 Ringe) als auch in der Disziplin Unterhebel C und der Sportpistole Großkaliber (372 Ringe).. Mit dem Luftgewehr war Maxim Schwarz mit 350 Ringen der Beste und Alexander Harth holte sich mit 271 Ringen den Titel mit der Sportpistole-Kleinkaliber. Vereinsmeister bei den Senioren wurde Ernst Rottenbiller.

Ehrennadeln und Medaillen

Für besondere Leistungen in der Wettkampfrunde erhielt Alexander Harth die zweite Eichel in Grün. Besonders stolz zeigte sich Schützenmeister Rudi Mnich, dass er wieder zahlreiche langjährige Mitglieder ehren konnte. Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft blicken Dirk Steigerwald, Alexander Harth, Boris Glück, Sandro Urrata, Christiane Gläser, Herta Gläser, Christian Gläser und Wilhelm Heinsen zurück. Dafür gab es die silberne Ehrennadel des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) sowie die Vereinsnadel in Silber.

Die goldene Ehrennadel nahmen Doris Wagner, Rudi Haug, Otto Kunkel, Heinz Biermann und Rudi Mnich in Empfang. Sie sind seit 40 Jahren beim Schützenverein Partenstein. Bereits 50 Jahre halten Herbert Amend, Anneliese Steigerwald, Karl-Heinz Steigerwald und Horst Wagner dem Verein die Treue, wofür sie mit dem goldenen Ehrenzeichen mit Krönchen ausgezeichnet wurden.

Mit der bronzenen Verdienstmedaille des Schützenvereins Partenstein wurde Karla Staab geehrt. „Immer, wenn im Schützenhaus jemand für den Küchendienst gebraucht wird, ist Karla zur Stelle“, sagte Mnich. Als zweiter Sportleiter übernimmt Marco Steigerwald schon seit Jahren Verantwortung für das Training der Jungschützen. Für seine Tätigkeit wurde er mit der bronzenen Verdienstmedaille belohnt.

Die goldene Verdienstmedaille erhielt Monika Mnich, die bei nahezu allen Veranstaltungen im Schützen-haus in Aktion ist.

Für die Initiatoren des Freitagsstammtisches, Herta und Günter Gläser, sowie Elmar Maul hatte Rudi Mnich ein Fässchen Kreuzbergbier als Dankeschön parat und Otto Kunkel, der ehemalige Schatzmeister erhielt ein Vesperpaket dafür, dass er nach wie vor die Mitgliederverwaltung betreut.

Acht Jahre lang brachte Herta Gläser ihre Zuverlässigkeit und Erfahrung als Schatzmeisterin ein. Bei den Neuwahlen in der Mitgliederversammlung (siehe gesonderten Bericht) kandidierte sie nicht mehr. Mit der Verdienstnadel des Bayerischen Sportschützenbundes sowie einem Präsent bedankte sich Rudi Mnich bei dem scheidenden Mitglied der Vorstandschaft.

Der Vorstand des Partensteiner Schützenvereins (von links) Rudi Mnich, Berthold Gillner, Thomas Bickel, Sebastian Menz, Marco Steigerwald und Alexander Harth. Foto: Schützenverein

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Partenstein
  • Christian Gläser
  • Gewehre
  • Luftgewehr
  • Luftpistole
  • Schützenvereine
  • Sportpistole
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!