LANGENPROZELTEN

Angler setzen auf bewährte Führung

Treue Petrijünger: Vorsitzender Konrad Krautschneider (rechts) und sein Stellvertreter Peter Weidner (links) ehrten langjährige Mitglieder des Angelsportvereins Langenprozelten. Foto: Ferdinand Heilgenthal

Zur Jahresversammlung des Angelsportvereins Langenprozelten begrüßte Vorsitzender Konrad Krautschneider 40 Petrijünger im Vereinsheim. Bei den anstehenden Neuwahlen gab es keine gravierenden Änderungen, und zum Schluss der Versammlung ehrte der alte und neue Vorsitzende verdiente Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue. Aktuell hat der Verein 159 Mitglieder – zwei mehr als im Vorjahr.

Das herausragende Ereignis des abgelaufenen Vereinsjahres war das Fischerfest im Sommer. Dank der mehr als 70 Helfer und der aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre angepassten Organisation wurde das Fest ein schöner Erfolg, zog Konrad Krautschneider Bilanz. Aus dem Erlös konnten einige Investitionen getätigt werden, wie die Überdachung des Treppenaufgangs zum Eingang des Vereinsheims und die Verkleidung der Garagentore. Außerdem wurde an den beiden Vereinsgewässern im Sinntal der Fischbesatz gemäß der Vorgaben des Landratsamtes durchgeführt. Sportwart Ralf Höhnlein berichtete über die verschiedenen Hegefischen am Main und am Vereinssee. Vereinsmeister am Main wurde Julius Höhnlein vor Ralf Höhnlein und Volker Horn. Bei der Jugend war Tobias Schipper vorne, vor Max Reinhart und Marvin Bau. Beim Königsfischen am See belegte Karlheinz Balschofski den ersten Platz, gefolgt von Josef Sclorz und Carmen Weigel-Willnauer.

Der Kassenbericht von Günter Brohmann wies eine solide Finanzgrundlage aus. Dem Antrag des Kassenprüfers Udo Ruppert auf Entlastung stimmte die Versammlung ohne Gegenstimme zu. In der unter Leitung von Udo Ruppert zügig durchgeführten Wahl bestätigten die Mitglieder die bisherige Vereinsführung: Vorsitzender ist weiterhin Konrad Krautschneider, sein Stellvertreter ist Peter Weidner. Die Kasse führt Günter Brohmann, den Schriftverkehr erledigt Lothar Burkart.

Für die aus dem Vorstandskreis ausgeschiedene Marina Hegel übernimmt Martin Weigel den Posten des Vergnügungswartes. Jugendsprecher ist Tobias Schipper.

Auf Antrag der Vorstandschaft stimmte die Versammlung dafür, den Stundensatz für nicht geleistete Arbeitsstunden am Vereinssee von zehn auf 15 Euro anzuheben. Krautschneider appellierte vor allem an die jüngeren Mitglieder, die Arbeitsstunden zu leisten, da der Verein darauf angewiesen sei.

Mit Urkunde und Präsent wurden für die 25-jährige Mitgliedschaft Karl-Heinz Helfrich, Eberhard Imhof, Thomas Ruppert und Marianne Wahnschaffe geehrt. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft brachten es Bernd Höfling, Julius Höhnlein, Richard Rauscher, Ben Gerlach, Rainer Haberberger und Walter Hartmann.

Schlagworte

  • Langenprozelten
  • Ferdinand Heilgenthal
  • Angler
  • Georg Wilhelm Friedrich Hegel
  • Neuwahlen
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!