HAUSEN

Archäologischer Wanderweg durch die Steinzeit

Sie schufen mächtige Grabhügel, benutzten feine Pinzetten, jagten Bären und säten Korn – unsere Vorfahren waren vielseitig. Wie sie lebten und wie kreativ sie waren zeigt der Archäologische Wanderweg bei Hausen.
Leben in der Bronzezeit: hier ein Bildausschnitt aus der entsprechenden Infotafel.
Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 14. September, eröffnet der Heimat- und Geschichtsverein Steinfeld-Hausen-Waldzell einen Archäologischen Wanderweg mit dem Untertitel „Von der Steinzeit bis zur Keltenzeit“. Auf dem Rundweg an der Erlenbacher Straße informieren zehn große Tafeln mit Text und zahlreichen Fotos über das Leben unserer Vorfahren der Vorzeit. Karten illustrieren die zahlreichen Fundstellen von Gegenständen und Hügelgräbern in der näheren Umgebung. Im Zentrum des Rundwanderweges bei Hausen stehen die bronzezeitlichen Grabhügel in der Waldabteilung Kohlplatte. Im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen