Waldaschaff (Lkr. Aschaffenburg)

Auf A 3 Kontrolle über Fahrzeug verloren

Am Donnerstag verlor ein 43-jähriger BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte über alle drei Fahrspuren in die Mittelabtrennung.

Am Donnerstagabend, gegen 21:00 Uhr befuhr ein 43-jährige mit seinem BMW die linke Spur der A 3 in Richtung Frankfurt. Aus bislang ungeklärter Ursache brach das Heck aus und der Pkw schleuderte zunächst nach rechts in den Grünbereich. Hier wurden laut Polizei mehrere Leitpfosten beschädigt. Anschließend kam das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn, überfuhr erneut alle drei Fahrspuren, kollidierte mit der Betonmittelleitwand und wurde nach rechts abgewiesen, so dass der BMW stark beschädigt und manövrierunfähig auf dem Grünstreifen zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt, Sachschaden entstand in einer Höhe von ca. 20.500 EUR. Die Feuerwehr Waldaschaff war zur Bergung und Reinigung unterstützend tätig. Zur Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn Frankfurt kurzeitig voll gesperrt werden, so die Polizei.

Im Berichtszeitraum ereigneten sich auf den Autobahnen und deren Parkplätzen am Bayerischen Untermain insgesamt drei weitere einfach gelagerte Verkehrsunfälle. Hierbei wurde glücklicherweise niemand verletzt, der Gesamtsachschaden liegt bei ca. 10.000 Euro. Auf eine detaillierte Schilderung dieser Unfälle wird verzichtet. Es entstanden durch die Unfälle keine relevanten Verkehrsstörungen.

Schlagworte

  • Waldaschaff
  • Auto
  • BMW
  • Bergung
  • Debakel
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Feuerwehren
  • Polizei
  • Unfallaufnahme
  • Verkehrsunfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!