Bischbrunn

Auffahrunfall: Drei Leichtverletzte auf A3 bei Bischbrunn

Drei Fahrzeuge kollidierten am Dienstag gegen 13 Uhr auf der A3 bei Bischbrunn. Zu zwei weiteren Auffahrunfällen kam es im anschließenden Rückstau. Das berichtet die Polizei. Eine 47-Jährige erlitt zunächst mit ihrem Peugeot eine Fahrzeugpanne auf der mittleren von drei Fahrspuren. Ein nachfolgender 23-Jähriger konnte seinen BMW noch rechtzeitig abbremsen, der nachfolgende 53-Jährige konnte allerdings trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Toyota des 53-Jährigen stieß zunächst gegen den BMW und schob diesen anschließend auf den Peugeot auf.

Die drei Fahrer wurden leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Die drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Schaden liegt bei etwa 18 000 Euro. Zum Abschleppen der Fahrzeuge und der  Reinigung der Fahrbahn musste die Autobahn  Richtung Frankfurt kurzzeitig gesperrt werden, anschließend konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen.

Die Feuerwehren der Gemeinden Markheidenfeld und Esselbach, sowie das THW Marktheidenfeld unterstützten die Absicherungs- und Reinigungsarbeiten.

Im entstandenen Rückstau ereigneten sich dann laut Polizeibericht zwei weitere Auffahrunfälle, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde. Der Schaden liegt hier bei rund 5000 Euro.

Schlagworte

  • Bischbrunn
  • BMW
  • Feuerwehren
  • Peugeot
  • Polizei
  • Technisches Hilfswerk
  • Toyota
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!