Gemünden

Außenaufzug an Leo-Weismantel-Schule in Gemünden geplant

Zwischen den beiden Fensterflächen links soll die Leo-Weismantel-Schule einen Aufzug erhalten. Foto: Björn Kohlhepp

Ein von außen 14 Meter hoher Aufzug soll es an der Leo-Weismantel-Schule in Gemünden künftig möglich machen, alle vier Stockwerke und den Keller ohne Treppe zu erreichen. Der Zugang soll aber nur aus dem Gebäude heraus möglich sein. Zugleich soll der Eingang des Schulgebäudes eine neue Rampe und eine Schiebetür bekommen.

"Ich muss mich schon sehr wundern", sagte Stadtrat Matthias Kübert (BfB) zu den Plänen im Bauausschuss. Beim Friedrich-List-Gymnasium habe der Landkreis einen Aufzug herausgespart, bei diesem Landkreisgebäude soll es aber einen geben. Bürgermeister Jürgen Lippert erklärte den Unterschied: Beim FLG seien es zwei Gebäudeteile und bislang zwei Aufzüge, wovon einer offenbar verzichtbar ist.

Stadtrat Gerhard Köhler (CSU) sagte zur Leo-Weismantel-Schule, dass ein Aufzug dringend nötig sei. "Der bisherige Zustand ist schwer ertragbar." Bislang hätten Klassen mit motorisch eingeschränkten Kindern im Erdgeschoss bleiben müssen, was gar nicht immer gehe. Die Pläne für die Schule fanden das Einvernehmen des Bauausschusses.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • Björn Kohlhepp
  • CSU
  • Jürgen Lippert
  • Schulen
  • Schulgebäude
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!