Rieneck

Autofahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Am Donnerstagmittag musste ein 51-jähriger Toyota-Fahrer auf der neue Ortsumgehung von Burgsinn im Tempo-70-Bereich abbremsen. Ein nachfolgender 78-jähriger VW-Fahrer übersah, dass das Auto nur noch langsam fuhr und prallte ungebremst auf den Toyota. Beide Fahrer wurden laut Polizeibericht bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst des BRK in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten war die Staatsstraße 2303 für rund eineinhalb Stunden halbseitig gesperrt.

Schlagworte

  • Rieneck
  • Andreas Köster
  • Auffahrunfälle
  • Auto
  • Autofahrer
  • Fahrer
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Toyota
  • Umgehungsstraßen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!