Lohr

B26n: Auch kritische Stimmen im Lohrer Stadtrat

In der Ratssitzung stellte das Staatliche Bauamt das Verkehrsgutachten vor, das künftige Verkehrsströme betrachtet. Dritte Mainbrücke bei Lohr geplant.
Seit Jahren wird in Steinbach in der Ortsdurchfahrt für eine Verkehrsentlastung protestiert. Foto: Dehm
Vor einigen Jahren noch sollte mit der geplanten B26n eine Verbindung zwischen der A7 bei Arnstein und der A3 bei Helmstadt geschaffen werden. Ob dieses Vorhaben so realisiert wird, steht derzeit in den Sternen. Aktuell ist lediglich die Umsetzung des Abschnitts von Arnstein nach Karlstadt geplant. Da das bestehende nachgeordnete Straßennetz jedoch kaum in der Lage ist, den durch die B26n zusätzlich entstehenden Verkehr aufzunehmen, entsteht ein Problem, das insbesondere Lohr betrifft.Um zu verhindern, dass mit Vollendung der B26n bis Karlstadt noch mehr Verkehr durch die Lohrer Stadtteile Steinbach und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen