Lohr

B26n-Gutachten: Gebietsverkehrswacht sieht sich bestätigt

Der Lohrer Verein wiederholt in einer Stellungnahme seinen Vorschlag: Die „B 26n“ nur mit einer „MSP-Spange“! Ansonsten: Nein zur B 26n!
Mit Interesse hat die Gebietsverkehrswacht Lohr die Veröffentlichung des Verkehrsgutachtens vom Planungsbüro Brenner-Bernard zur geplanten B 26n zur Kenntnis genommen. Eine vom Bauamt Würzburg in Auftrag gegebene Studie (www.b26neu.de) komme zum gleichen Ergebnis wie der Verein, schreibt Vorsitzender Peter Helfrich in einer Stellungnahme: "Die Ziele für den Bau der B26n können nur dann erreicht werden, wenn die Verkehrsachse von Arnstein über Karlstadt nach Lohr einschließlich einer dritten Mainbrücke in zeitlich enger Verzahnung realisiert wird." Weiter hätten die Gutachter festgestellt, dass ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen