Marktheidenfeld

BI: Marktheidenfeld als Intersektorales Gesundheitszentrum

Die Bürgerinitiative proMAR will das Krankenhaus als Anlaufstelle zur ambulanten Behandlung, aber auch einige Akutbetten haben. Der Kreistag soll ein IGZ beschließen.
Im Kreiskrankenhaus Marktheidenfeld wird es ab April keine Operationen mehr geben. Foto: Foto: Andreas Brachs
Mit der Forderung nach einem Intersektoralen Gesundheitszentrum für Marktheidenfeld meldet sich die Bürgerinitiative proMAR in einer Stellungnahme zu Wort. Ein "IGZ", so erklärt BI-Sprecher Ludwig Keller, "kann einerseits als Anlaufstelle zur ambulanten Behandlung akuter Erkrankungen dienen, andererseits können unter bestimmten Voraussetzungen Patienten auch stationär aufgenommen werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen