ESSELBACH

BI Sendemast: „Nicht im Sinne der Bürger entschieden“

Nachdem der Gemeinderat Esselbach das Bürgerbegehren als unzulässig abgelehnt hat, nimmt die Bürgerinitiative "Sendemast" kritisch dazu Stellung. Sie will weiterkämpfen.
Fotomontage Mobilfunk Esselbach
Fotomontage Sendemast Mobilfunk Esselbach Foto: Reiner Väth
Nachdem der Gemeinderat Esselbach am 24. Februar mehrheitlich das Bürgerbegehren gegen einen Sendemast in Esselbach als unzulässig eingestuft und somit abgelehnt hat, hat sich nun die Bürgerinitiative „Sendemast“ mit einer Stellungnahme zu Wort gemeldet, die wir hier im Wortlaut veröffentlichen: "Nicht im Sinne der Bürger entschieden! Die Entscheidung des Gemeinderates, den Bürgerentscheid nicht zuzulassen, trifft bei der Bürgerinitiative auf großes Unverständnis. So geht es vermutlich auch den mehr als 700 Bürgerinnen und Bürgern, die mit ihrer Unterschrift klar zum Ausdruck gebracht haben, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen