Marktheidenfeld

Barthels zur Baustraße: "Mit Anfeindungen können wir leben"

Seit über 25 Jahren gibt es die Baustraße schon. Dass sie bald gesperrt werden soll, ist eigentlich beschlossene Sache. Warum also noch dagegen demonstrieren?
Brigitte und Wolfgang Barthel stehen zwischen Spielplatz und Baustraße. Foto: Martin Hogger
"Nächstes Jahr sind Wahlen." Diesen Satz sagt Wolfgang Barthel immer wieder, als er gemeinsam mit seiner Frau Brigitte am Rande der Baustraße entlang geht. Es ist Mittwochnachmittag, die letzte Woche vor den Ferien. Gerade hat der Regen eine kurze Pause eingelegt. Blickt man zwischen die Bäume auf die große Wiese, sieht man zwei Frauen mit ihren Hunden spazierengehen. 50 Wochen im Jahr liegt diese Wiese brach. Nur während Laurenzi parken hier seit Jahren Autos. Die Reihen sind schon abgesteckt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen