Roden

Baumaschinen werden bald anrücken

Der Rodener Gemeinderat vergab am Montag in nichtöffentlicher Sitzung den Ausbau der Dorfstraße in Ansbach an die Lohrer Firma Siegler Bau zum Angebotspreis von 1 323 105 Euro. Wie mehrfach berichtet, muss in diesem Straßenzug das Wasser- und Kanalnetz, das teilweise noch aus dem 1920er Jahren stammt, ausgetauscht und hernach die Straße neugestaltet werden.

Für die Erneuerung des Wasser- und Kanalnetzes gibt es Zuschüsse, für den laufenden Meter Kanalleitung sind dies 540 Euro, für den laufenden Meter Wasserleitung 180 Euro Förderung. Voraussetzung: Die Baumaßnahme muss bis Ende Januar 2021 abgeschlossen und abgerechnet sein. Das heißt, dass die Baumaschinen werden bald anrücken.

Ernst Feistle aus Roden hat beim Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten in Karlstadt eine Erstaufforsterlaubnis beantragt, da er eine 0,155 Hektar große Fläche in Roden mit Laubbäumen neu bepflanzen möchte. Mit einer Gegenstimme stimmte das Ratsgremium dem Antrag zu.

Der Träger der Mittagsbetreuung an der Grundschule Urspringen "Erleben, Lernen, Arbeiten" (EAL) veranschlagt für das Schuljahr 2020/21 durch die Tarifvereinbarungen im öffentlichen Dienst Mehrkosten bei den Personalausgaben von rund 3000 Euro. Insgesamt 39 Kinder besuchen die drei Mittagsbetreuungsgruppen, elf Kinder aus Roden und Ansbach sowie 28 aus Urspringen.

Förderung erhöht

Der Rodener Gemeinderat beschloss, den kommunalen Anteil pro Gruppe von 9000 auf 10 000 Euro zu erhöhen und ermächtigte den Schulverbandsvorsitzenden, eine Zusatzvereinbarung mit der EAL mit der erhöhten freiwilligen kommunalen Fördersumme zu schließen. Die Fördersumme wird nach wie vor anteilsmäßig nach betreuten Kindern aus den beiden Gemeinden auf die Gruppen aufgeteilt. Das Urspringer Gremium hatte in seiner jüngsten Sitzung einen entsprechend gleichen Beschluss gefasst.

Am Ansbacher Weinbergsweg wird es bald heller werden. Dort sollen zwei neue Straßenlampen aufgestellt werden. Das Bayernwerk hatte diese für 4254 Euro angeboten, der Gemeinderat stimmte zu. Die neuen Lampentypen werden die gleichen sein wie die dort im Bereich bereits bestehenden und können in der Nacht um 50 Prozent gedimmt werden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Roden
  • Martina Schneider
  • Bau
  • Baumaschinen
  • Baumaßnahmen
  • Bayernwerk
  • Betreuung von Kindern
  • Grundschule Urspringen
  • Grundschulen
  • Kinder und Jugendliche
  • Schuljahre
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!