GRÄFENDORF

Baustelle in luftiger Höhe

Maßarbeit: Die vorgefertigte Außentreppe wird justiert, provisorisch befestigt und später noch einmal genau ausgemessen,...

Es geht voran mit dem Baumhausprojekt Seemühle in Gräfendorf. Nachdem vor einigen Wochen am renovierten Mühlengebäude wieder das Mühlrad an seinem angestammten Platz montiert wurde, baut die Münchner Firma Baumbaron derzeit das „Baumhaus Nr. 6“ am Waldrand. Obwohl der milde Winter die Bautätigkeiten kaum beeinträchtigt habe, sei noch viel zu tun, sagt Bauherr Stephan Schulze und rechnet mit der Fertigstellung der gesamten Anlage im Spätsommer oder Herbst.

Der kleine Münchner Betrieb Baumbaron hat sich mit einer Handvoll Mitarbeiter auf die Herstellung und Montage von Baumhäusern spezialisiert. Chef Johannes Schelle ist Zimmerermeister, Bautechniker und außerdem staatlich geprüfter Restaurator und packt vor Ort selbst mit an. Bis es so weit ist, muss der passionierte Baumkletterer sich genau um die Planung kümmern. Schließlich ist jedes Baumhaus ein Einzelstück und die Vorgaben wie Standort oder Kundenwünsche sind jeweils unterschiedlich: „Da geht es nicht nach Schema F.“

Auch aus diesem Grund sind für die weiteren Schritte sehr genaue Pläne wichtig, die zeitgemäß rechnerunterstützt in 3 D gezeichnet werden. Die Balken, Bretter, Latten und Bohlen werden entsprechend vorgefertigt, kleine Elemente schon zusammengebaut und das alles dann vor Ort montiert. Die Ferienhäuser in der Anlage Seewiese werden aus Lärchenholz gebaut, das aufgrund seiner natürlichen Beschaffenheit nicht nur vergleichsweise hart und fest, sondern wegen seines hohen Harzanteils auch sehr wetterbeständig ist und deshalb nicht imprägniert oder gestrichen werden muss.

Beim Aufstellen gehen der Chef und seine vier Mitarbeiter mit Erfahrung und Geschick ans Werk. Wenn die Ständerbalken stehen und die ersten Tragebalken liegen, hievt der mit einer kleinen Elektrowinde angetriebene, improvisierte Aufzug die weiteren Teile nach oben, auf die in etwa neun Meter Höhe langsam entstehende Plattform. Jeder Handgriff sitzt, die vorgefertigte Außentreppe wird justiert und zuerst provisorisch befestigt. Später wird sie noch einmal genau ausgemessen, bevor die Befestigungseisen im Betonsockel Halt finden.

„Da geht es nicht nach Schema F.“
Firmenchef Johannes Schelle zur Aufstellung der Baumhäuser

So entsteht Schritt für Schritt das Baumhaus mit Außenwänden, Zwischenwänden, Dachgebälk und Dacheindeckung, ähnlich wie beim herkömmlichen Wohnhaus. Nur, dass es nicht auf der Kellerplatte gründet, sondern auf einer Plattform in luftiger Höhe, die gleichzeitig als großzügiger Balkon mit ungewöhnlichem Blickwinkel dient.

Etwa drei Wochen hat die eingespielte Truppe vor Ort zu tun, bis das Haus steht und neue Aufgaben rufen. Dazu zählen neben Baumhäusern für Ferienanlagen auch private Häuser und Hütten für große oder kleine Nutzer.

Stephan Schulze ist zufrieden mit dem bisherigen Verlauf und legt Wert auf die baumschonende Befestigung der Häuser, die das Wachstum der Bäume nicht einschränkt. Während die Baumhausmontage läuft, hat der Bauherr an anderen Stellen viel zu tun. „Eigentlich ist es nicht eine Baustelle, sondern es sind mehrere gleichzeitig“, meint Schulze und zählt die weiteren Schwerpunkte auf, bei der die gesamte Infrastruktur in Angriff genommen wird: Treppenanlagen, Waschhauseinrichtung, Leitungen für Telekom und Wasser, Inneneinrichtung sowie Strom- und Abwasseranschlüsse.

Außerdem stehen die Einrichtung des Wirtschaftsgebäudes, das Anlegen des Mühlensees und die Fertigstellung des Mühlengebäudes auf dem Plan – und noch vieles mehr. Es sei schon viel geschafft, und es gehe voran, zeigt sich Schulze optimistisch und voll Tatendrang. Er habe schon viele Buchungsanfragen von Privatleuten und Firmen und im Sommer sei das Gelände bereits für eine Hochzeitsgesellschaft gebucht.

ONLINE-TIPP

Frühere Berichte über die naturnahe Ferienanlage Seemühle in Gräfendorf im Internet unter www.mainpost.de/gemuenden

Auf Stelzen: Die Plattform für das neue Baumhaus steht. Im Hintergrund ist ein fertiges Haus zu sehen. Foto: Ferdinand Heilgenthal
Auf der Plattform: Ein von einer kleinen Elektrowinde angetriebener Aufzug hievt die Teile auf die in etwa neun Meter en...

Schlagworte

  • Ferdinand Heilgenthal
  • Baumhaushotel SeeMÜHLE
  • Deutsche Telekom AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!