Karlstadt

Bernhard Renner, "der Pfutzer", ist gestorben

Der Straßenreiniger war ein Karlstadter Original. Sein Leben hatte schon einmal auf der Kippe gestanden.
Ein Bild aus besseren Zeiten: "Der Pfutzer" im Cockpit des dreirädrigen Minilastwagens.   Foto: Amkreutz-Götz
Nach schwerer Krankheit ist Bernhard Renner, besser bekannt als "der Pfutzer", am Sonntag im Alter von 56 Jahren in einem Würzburger Krankenhaus gestorben.  Er war ein Karschter Original und wegen seines freundlichen Wesens und seiner zuvorkommenden Hilfsbereitschaft in der ganzen Stadt beliebt.  Karlstadt betrachtete der Stadtreiniger als "seine Stadt", die morgens schon sauber zu sein hat. Deshalb begann er seinen Dienst oft schon um 4 Uhr. Das brachte ihm nicht nur einen gehörigen Vorsprung, sondern da standen seiner Arbeit auch noch keine Autos im Weg.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen